Sport Austria „Österreich-Tour“

Wien, 23. 1. 2020

Niessl nach Treffen mit Kogler:
„Minister hat offenes Ohr für unsere Anliegen“

Am Mittwoch hat das erste offizielle Treffen zwischen Sport Austria-Präsident Hans Niessl und Sportminister Werner Kogler stattgefunden. Im Gespräch mit dem Vizekanzler betonte Niessl, dass die Schwerpunktsetzung im Sportkapitel des Regierungsprogramms „wichtig und richtig“ sei. Viele der von Sport Austria („Bundes-Sportorganisation“) geforderten Punkte wurden aufgenommen.

bso
Sport Austria-Vizepräsident Breitensport Siegfried Robatscher, Sportminister Werner Kogler, Sport Austria-Präsident Hans Niessl, Sport Austria-Vizepräsident Spitzensport Michael Eschlböck

Konkret sprach die Sport Austria-Delegation (neben Niessl die weiteren Präsidiumsmitglieder Spitzensport-Vizepräsident Michael Eschlböck, Breitensport-Vizepräsident Siegfried Robatscher und Sport Austria-GF Gerd Bischofter) die Umsetzung der täglichen Sport- und Bewegungseinheit für Kinder bis 14 Jahre, eine Verbesserung der finanziellen Rahmenbedingungen für Sportvereine und -verbände (Valorisierung, Online-Sportwettenabgabe, Spendenabsetzbarkeit), die verstärkte Öffnung von Schulsportstätten und die Stärkung des Ehrenamts an. Niessl: „Ich bedanke mich für das überaus positive Gespräch. Der Minister hat für unsere Anliegen ein offenes Ohr. Deren Umsetzung ist freilich eine Herausforderung. Wir werden ihm dabei aber gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.“

Die Treffen mit Kogler und mit Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (am Montag) waren für Österreichs Sport-Oberhaupt der Auftakt zu einem Gesprächsreigen mit politischen Entscheidungsträgern. Der nächste Termin von Niessls „Österreich-Tour“ findet am Montag, 27. Jänner, in Graz bei Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer statt, am 28. Jänner besucht der Sportpräsident das Nightrace in Schladming. Danach sind Termine mit Bildungsminister Heinz Faßmann und den weiteren Landeshauptleuten geplant.

 

Share Button

Related posts