Landesschülervertretung fordert Podiumsdiskussionen für SchülerInnen

Eisenstadt, 12. 12. 2019

Obwohl die vergangenen Schuldiskussionen bereits erfolgreich waren, gibt es im Zuge der Landtagwahl am 26. Jänner keine fixe Zusage für die Podiumsdiskussionen mit Politikern für SchülerInnen. „Als direkte Vertretung aller SchülerInnen ist es uns ein Anliegen, dass es diese Diskussionen auch im Zuge der Landtagswahl gibt. Denn hier geht es darum, SchülerInnen Politik näher zu bringen und diesen die Möglichkeit zu geben, die Themen von Morgen mitzubestimmen.

schüler

Seit Anfang Oktober werden wir vertröstet und hingehalten. Wir fordern jetzt ein schnelles Handeln bevor es zu spät ist“, so AHS-Landesschulsprecher Pascal Kettenhummer.

 

Share Button

Related posts