Topergebnis bei WLV Kundenbefragung!

Eisenstadt, 5. 12. 2019

Der Wasserleitungsverband unterzieht sich in regelmäßigen Abständen (zuletzt 2016) Kundenbefragungen. Im November 2019 wurde vom Marktforschungsinstitut Hoffmann & Forcher die nordburgenländische Bevölkerung über die Themen Wasser bzw. Wasserversorgung sowie die Zufriedenheit mit dem Wasserleitungsverband Nördliches Bgld. und dessen Personal bei den Kunden abgefragt. Die Kernaussagen der Studie sind:

wlv
Arbeiter des WLV bei einer Rohrbruchbaustelle in Eisenstadt

93% der Befragten interessieren sich für das Thema WASSER, 91 %  sprechen sich für eine öffentliche gemeinnützige Wasserversorgung aus – eine Liberalisierung wird entschieden abgelehnt. Wasser wird als kostbares Gut wahrgenommen, daher kommt dem Trinkwasserschutz mit 100% höchste  Zustimmung zu. Die Nordburgenländer beurteilen Ihr geliefertes Wasser mit 1,6 nach Schulnote (1 bis 5) mit höchster Qualität.

 

Die Bekanntheit ihres Wasserversorgers WLV ist mit 93 % und die Zufriedenheit mit 89% sehr hoch. Die Kunden empfinden, dass das Wasser mit 1,8 nach Schulnoten einen angemessenen Preis hat.

Das Image des WLV ist mit der Bewertung 1,7 fachkompetent, mit 1,5 kundenfreundlich, mit 1,5 sympathisch und mit der Schulnotenbewertung von 1,1 als „wichtig für das Burgenland“ noch besser als 2016 beurteilt worden.

Die MitarbeiterInnen werden mit 1,4 sympathisch, mit 1,4 freundlich, mit 1,4 kompetent und mit 1,5 kundenorientiert benotet.

Budget 2020 mit Investitionen von € 17,9 Mio. beschlossen

 

In der gestern abends stattgefundenen Verbandsversammlung  wurde auch das Budget für 2020 verabschiedet, wobei Investitionen in der Höhe € 17,9 Mio. für die Absicherung der Wasserversorgung in den 66 Mitgliedsgemeinden getätigt werden. Insgesamt hat dann der Wasserleitungsverband in den letzten 15 Jahren € 182,4 Mio. für eine sichere Wasserversorgung im Nordburgenland ausgegeben.

 

Share Button

Related posts