Grüne: Politik von vorgestern statt Konzepte für morgen

Zurndorf, 28. 11. 2019

Am Freitag wird in Zurndorf wieder einmal ein weiteres Stück Natur dem Beton geopfert, wenn der Grundstein aus dem Betonmischer für das geplante XXX-Lutz-Zentrallager gelegt wird – in Anwesenheit von Landeshauptmann, Bürgermeister und dem Leiter Bauabteilung des Burgenlandes.

grüne

„30 Fussballfelder zu versiegeln statt sich über die bereits zubetonierte und ungenutzte Fläche Gedanken zu machen ist gegenüber unseren Kindern nicht nur verantwortungslos sondern auch kurzfristig gedacht. Wir erleben die dramatischen Auswirkungen der Klimakrise täglich am eigenen Leib und die Landesregierung macht auch noch freundlich mit“, ärgert sich der GRÜNE Landtagsabgeordnete Wolfgang Spitzmüller.

„Bauvorhaben dieser Größe müssen verpflichtend Nachnutzungspläne auf den Tisch legen und die Raumordnung muss endlich an die Klimaziele von Paris angepasst werden“, fordert Spitzmüller und bringt auch das neue Konzept der Abrissprämie ins Spiel. „In Niederösterreich wird das von allen Parteien ernsthaft diskutiert und auch das Burgenland braucht Ideen für morgen statt Konzepte von vorgestern. Wir können uns diese massive Bodenversiegelung einfach nicht mehr leisten. Es steht zu viel auf dem Spiel“, so Spitzmüller.

 

Share Button

Related posts