SCE-Nachwuchs findet Heimat in Eisenstadt

Eisenstadt, 25. 11. 2019

Der SCE-Nachwuchs hat ein Zuhause gefunden! Nach langem, intensivem und konstruktivem Austausch ist es den Verantwortlichen gelungen, eine Heimstätte für die #youngreds des SCE zu finden. Ab sofort werden die jungen Wilden der U8, U10 und U12 auf der Anlage des Gymnasiums Kurzwiese ihrer Leidenschaft nachgehen.

sce 

„Es war ein sehr fokussierter Prozess von beiden Seiten, der stets vom gegenseitigen Kooperationswillen getragen war“, gibt Obmann Michael Billes einen Einblick in die Gespräche. „Umso mehr freut es uns, dass unsere Nachwuchstalente in der Landeshauptstadt jetzt eine Anlage haben, die sie ab nun ihre Heimat nennen dürfen“.

„Ich möchte mich beim Team des SCE für die konstruktiven Gespräche bedanken. Als Pädagogin lege ich natürlich großen Wert darauf, dass Kinder jene Möglichkeiten bekommen, die sie brauchen“, freut sich Direktorin Mag.a Karin Rojacz-Pichler, die #youngreds bald bei sich begrüßen zu dürfen. „Damit konnten wir den nächsten Schritt in unserer Nachwuchsarbeit setzen. Es werden noch viele weitere nötig sein, dafür arbeiten wir jeden Tag. Der Nachwuchs ist ein Kernanliegen in der Agenda des SC Eisenstadt“, so Nachwuchsleiter Jörg Pasterniak. Auch Sportbeirat Robert Weinstabl blickt der Zusammenarbeit mit Vorfreude entgegen: „Ich bin sehr froh, dass wir im Herzen von Eisenstadt eine tolle Möglichkeit für unseren Nachwuchs gefunden haben. Gut Ding braucht eben Weile“

„Wie auch im Erwachsenenbereich, den wir seit der Neugründung auf mittlerweile grundsolide Beine stellen konnten, streben wir auch in der Jugendarbeit nach der gleichen Stabilität. Dank der Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Kurzwiese konnten wir einen wichtigen Meilenstein in diese Richtung setzen“, ist auch Cheftrainer Roland Wisak glücklich über die neue Partnerschaft.

 

Share Button

Related posts