ÖVP: „Team Burgenland“ startet Richtung Landtagswahlen

Eisenstadt, 28. 10. 2019

.

Landesparteiobmann Thomas Steiner präsentierte heute gemeinsam mit Landesgeschäftsführer Christoph Wolf, die zwei neuen Gesichter, die gemeinsam mit Thomas Steiner die Landesliste der Volkspartei anführen werden. „Ich bin sehr stolz, dass ich zwei so kompetente Frauen für die Landesliste gewinnen konnte“, so Steiner stolz, der weiter betont: „Mit Melanie Eckhardt (Platz 2) und Carina Laschober-Luif (Platz 3) haben wir vor allem viel fachliche Kompetenz dazugewonnen. Wirtschaft und Landwirtschaft ist bei uns in guten Händen – in weiblichen.“ Melanie Eckhardt ist Unternehmerin im Bezirk Mattersburg, Carina Laschober-Luif Landwirtin aus dem Südburgenland.

 Mit Eckhardt und Laschober-Luif setzt Steiner auf zwei neue, aber nicht unerfahrene Kräfte. Eckhardt sitzt im Wirtschaftsparlament, Laschober-Luif in der Vollversammlung der Landwirtschaftskammer. „Das ist ein echtes Dream-Team. Sie werden zwei starke Stimmen im Landtag sein – und zwar nicht nur für die Frauen, sondern auch für ihre Berufsgruppen und ihre Regionen“, so Steiner. Steiner selbst will im Land mit einer Mobilitätswende und einer offensiven Politik für den ländlichen Raum für mehr Lebensqualität und Lebenschancen vor allem in den strukturschwachen Regionen sorgen.

 

Platz 2: Melanie Eckhardt, Unternehmerin in Mattersburg

Sie hat sich als Ziel gesetzt, den Wirtschaftsstandort Burgenland langfristig zu stärken, indem Betriebe entlastet, bestehende Arbeitsplätze gesichert und neue Arbeitsplätze geschaffen werden. „Die Schlüsselwörter dabei sind Digitalisierung und Innovation. Wir müssen die Chancen, die uns die Digitalisierung bringt, erkennen und nutzen“, so Eckhardt, die weiter betont: „Wir müssen die klügsten Köpfe fürs Burgenland gewinnen und junge Frauen und Männer bei der Unternehmensgründung unterstützen.“ Eckhardt (Jahrgang 1975) ist die einzige Bürstenmacherin des Burgenlandes und Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft.

 

Platz 3: Carina Laschober-Luif, Landwirtin in Pinkafeld

Für die vielen bäuerlichen Familienbetriebe will sie zukunftsfähige Rahmenbedingungen und mehr Wertschöpfung auf den Märkten durchsetzen. Dabei steht die Regionalität im Fokus. „Wir brauchen auch Anreize, dass Höfe übernommen werden, neue Vermarktungsideen und wir brauchen mehr Kommunikation mit den Konsumentinnen und Konsumenten, um unsere Leistungen auch der breiten Öffentlichkeit verständlich zu machen“, so Carina Laschober-Luif. Laschober-Luif (Jahrgang 1981) führt einen landwirtschaftlichen Betrieb mit den Schwerpunkten Milchwirtschaft und Direktvermarktung und ist nebenbei als Seminarbäuerin unterwegs.

 

Wolf: „Team Burgenland wird viel für die Menschen im Burgenland tun können“

„Mit dieser Landesliste und Thomas Steiner an der Spitze haben wir heute ein starkes Team mit starken Frauen präsentiert. Thomas Steiner ist der Kandidat für das Burgenland, weil er ein unglaubliches Fachwissen hat und Politik mit Hausverstand für die Menschen macht“, so Wolf. Er betont weiter: „Mit seinem politischen Weitblick und Begeisterungsfähigkeit wird er zusammen mit dem Team viel für die Menschen im Burgenland und die Volkspartei erreichen.“ Das Ziel ist bereits definiert: Wir wollen an Stärke gewinnen und die Volkspartei wieder in die Landesregierung führen.

Eckhardt und Laschober-Luif wurden am kürzlich stattgefundenen Landesparteitag zudem zu zwei der fünf Landesparteiobmann-Stellvertreter gewählt – mit überwältigender Mehrheit. „Ab heute startet das ‚Team Burgenland‘ in Richtung Landtagswahlen. Wir haben 75 Kandidaten, die die ganze Breite der Volkspartei und des Burgenlandes zeigen und die sich mit Elan in ihre neue Herausforderung stürzen werden“, so Landesgeschäftsführer Christoph Wolf. Dieses Team Burgenland ist ein starkes Team und möchte für das Burgenland das Beste herausholen. Im Internet sind sie unter www.team-burgenland.at abrufbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts