Weiße Fahne beim 7. Bgld. Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb

Eisenstadt, 12. 11. 2019

.

Weiße Fahne beim 7. Bgld. Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb

um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen (FJLA) in Gold

Mit dem Hissen der „Weißen Fahne“ endete am 12. Oktober 2019 der 7. Burgenländische Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold. 119 Mitglieder der Feuerwehrjugend, 116 Burschen und Mädchen aus dem Burgenland und drei Jugendliche vom Landesfeuerwehrverband Wien, haben die theoretischen und praktischen Prüfungen mit Bravour bestanden.

Im Rahmen des Bewerbsabschlusses dankten Landesfeuerwehrjugendreferent DI Christian Doczekal und die Ehrengäste den Jugendlichen und ihren Betreuerinnen und Betreuer auf Orts- und Bezirksebene für die gewissenhafte Vorbereitung auf den Leistungsbewerb.

Danach überreichten Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf, Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz und Landesfeuerwehrkommandant Ing. Alois Kögl den Jugendlichen die Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold.

Mit dem erfolgreichen Abschluss des Bewerbes um das FJLA in Gold endet die mehrjährigeAusbildung bei der Feuerwehrjugend. Gleichzeitig erfolgt damit der Übertritt in den Aktivstand bei den burgenländischen Feuerwehren.


Am 12. Oktober 2019, durfte Landesfeuerwehrjugendreferent, BR DI Christian Doczekal, knapp 120 Jungflorianis zum 7.Bgld. Jugendfeuerwehrleistungsbewerb in Gold begrüßen, die höchste Ausbildungsstufe die Feuerwehrjugendliche, bis zu ihrem 16. Lebensjahr, erreichen können.

Gleichzeitig stellt der Bewerb den Abschluss einer langjährigen Ausbildung, bei der Feuerwehrjugend, dar. Die Absolventen sind jetzt bereit, in den Aktivdienst, ihrer Stammfeuerwehr, überstellt zu werden.

Aus dem Bezirk Mattersburg, stellten sich drei Mädchen und ein Bursche den Herausforderungen, rund um das begehrte Abzeichen. Wobei zwei Teilnehmer im Zuge der Veranstaltung, ihre Truppmann-Ausbildung positiv abschließen konnten, sie erhielten daher kein Abzeichen.

Nach zahlreichen internen Übungsveranstaltungen zur Vorbereitung auf diesen Bewerb, bei dem unter anderem die Stationen – „Erstellen einer Saugleitung“, „Vornehmen einer Angriffsleitung“, „Geräte für den Brand- und Technischen Einsatz“, sowie Erste Hilfe – absolviert werden mussten, opferte auch jedes Jugendfeuerwehrmitglied einen Teil seiner Freizeit, um die Theorie-Fragen für diesen Bewerb zu lernen. Insgesamt bereiteten sich die Florianis auf neun Stationen vor.

Nach einem langen Tag an der Landesfeuerwehrschule, überreichten zum Abschluss der Veranstaltung, Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf, Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz und Landesfeuerwehrkommandant Ing. Alois Kögl den Jugendlichen das ersehnte Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold.

Stellvertretend für das Bezirksfeuerwehrkommando Mattersburg gratulierte, HBI Ing. Thomas Dienbauer, den Ausgezeichneten zu den großartigen Leistungen.

  • Celine Therese Abraham -Gold (FF Neustift an d. Rosalia)
  • Michael Bair – Gold                         (FF Neustift an d. Rosalia)
  • Lea Schütz – TRMA (FF Rohrbach bei Mattersburg)

Tina Bauer – TRMA                           (FF Baumgarten)

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts