Angelobung neuer Polizeibediensteter

Eisenstadt, 4. 10. 2019

.

Für insgesamt sechs Frauen und 24 Männer fand am 4. Oktober 2019 in den Räumlichkeiten des Bildungszentrums der Sicherheitsexekutive in Eisenstadt die feierliche Angelobung statt. Die Lehrgangsteilnehmer*innen hatten ihre Grundausbildung Anfang September begonnen und müssen laut Gesetz innerhalb eines Monats auf die Verfassung angelobt werden.

Der Landespolizeidirektor des Burgenlandes, Mag. Martin Huber, hieß im Beisein des geschäftsführenden Leiters des Bildungszentrums Eisenstadt, Oberrat Hans Halbauer, BA MA, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Familie der Polizei Burgenland herzlich willkommen und wünschte den neuen Kolleginnen und Kollegen für ihren weiteren Werdegang bei der Landespolizeidirektion Burgenland alles erdenklich Gute.

Von den 30 neuen Lehrgangsteilnehmer*innen im Alter von 19 bis 40 Jahren stammen 17 aus dem Burgenland, acht kommen aus der Steiermark und fünf aus Niederösterreich.

Die neuen Bediensteten werden in den kommenden zwei Jahren inklusive zweier Praxisphasen in der Dauer von insgesamt sieben Monaten zu vollwertigen Exekutivbediensteten ausgebildet und stehen ab September 2021 ausschließlich für den Polizeidienst bei den burgenländischen Dienststellen zur Verfügung.

Vor ihnen liegt eine umfangreiche Ausbildung in der Dauer von zwei Jahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts