Fahrzeugbrand bei Frankenau

Frankenau, 1. 10. 2019

Fahrzeugbrand nach dem Fischen

pn 

Ein KKW begann beim Wegfahren zu brennen, die Ursache ist derzeit unbekannt.

In den frühen Morgenstunden des 01. Oktober 2019 wollte ein 27-jähriger Mann mit seinem Kleintransporter im Gemeindegebiet von Frankenau, Bezirk Oberpullendorf, vom dortigen Fischteich wegfahren. Dabei bemerkte er, dass Rauch und Feuer aus dem Motorraum drangen.

Dem Mann gelang es nicht, die Motorhaube zu öffnen, jedoch war es ihm möglich, den Großteil seiner Fischerausrüstung aus dem bereits brennenden Fahrzeug zu bergen. Diverse Dokumente, die sich ebenfalls im brennenden Auto befanden, konnten vom Besitzer nicht in Sicherheit gebracht werden und verbrannten.

Die kurz darauf eintreffende Feuerwehr löschte den Brand, das Fahrzeug brannte jedoch vollkommen aus.

Die Ursache des Feuers ist zur Zeit noch unbekannt, der Brandermittler des Bezirkspolizeikommandos Oberpullendorf hat die Erhebungen bereits aufgenommen.

Personen wurden durch den Brand nicht verletzt, eine Gefährdung von Gebäuden war nicht gegeben.

Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden.

 

Share Button

Related posts