ÖVP: „Team Burgenland“ startet Richtung Landtagswahlen

Eisenstadt, 30. 9. 2019

.

„Das gestrige Ergebnis gibt Kraft für die nächsten Herausforderungen. Es ist ein sensationelles Ergebnis, das so nicht zu erwarten war. Das Burgenland ist türkis, Rot-Blau wurde für die parteipolitisch motivierte Abwahl von Kanzler Sebastian Kurz abgestraft“, so Landesparteiobmann Thomas Steiner, der weiter ankündigt: „Wir wollen diesen Elan und Schwung in die Arbeit der kommenden Wochen und Monate mitnehmen für die nächste wichtige Aufgabe: Ab heute starten wir mit unserem ‚Team Burgenland‘ in Richtung Landtagswahlen.“ Unter dem Motto „Eine Vision. Ein Weg. Auch im Burgenland.“ wird es bis zum Landesparteitag am 19. Oktober eine kleine Kampagne geben.  

„Das Ergebnis ist Sebastian Kurz geschuldet, aber auch unseren Kandidaten, die viel unterwegs waren und die Menschen begeistert haben. Danke dabei auch unseren Kandidaten im Nationalratswahlkampf und speziell auch an unseren Spitzenkandidaten, die die Volkspartei Burgenland auch weiter mit insgesamt drei Mandaten im Nationalrat vertreten werden“, so Steiner. Klar ist, dass man das Ergebnis nicht 1:1 umlegen kann, aber es ist eine Riesenmotivation für die Funktionäre der Volkspartei, die immer bei den Menschen unterwegs sind. „Unser Ziel ist nach wie vor, wieder Teil der Landesregierung zu werden. Es ist wichtig für das Land, dass es wieder einen bürgerlichen Teil in der Landesregierung gibt“, so Steiner.

Parallel zum Nationalratswahlkampf haben wir auch die Weichen für die Landtagswahl gelegt und unter anderem das „Team Burgenland“ in den Regionen fixiert. „Wir haben 72 Kandidaten, die die ganze Breite der Volkspartei und des Burgenlandes zeigen und die sich sicher mit Elan in ihre neue Herausforderung stürzen werden“, so Landesgeschäftsführer Christoph Wolf. Dieses Team Burgenland ist ein starkes Team und möchte für das Burgenland das Beste herausholen. Die Kandidaten werden in den nächsten Wochen persönlich auf regionaler Ebene vorgestellt – im Internet sind sie unter www.team-burgenland.at bereits jetzt abrufbar.

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts