Paneuropa Weinpicknick der Weinritter

St. Margarethen, 19. 8. 2019

.

Die Weinritter veranstalteten zum 30. Jahrestag des Paneuropa Picknicks ein Weinpicknick am historischen Ort an der Grenze zwischen St. Margarethen und Sopron. Das Paneuropäische Picknick war eine Friedensdemonstration der Paneuropa-Union an der österreichisch-ungarischen Grenze nahe der Stadt Sopron am 19. August 1989. Die Idee ging von Otto Habsburg und der MDF-Organisation, dem Ungarischen Demolratischen Forum der ostungarischen Stadt Debrecen aus. Sie wurde in der Erinnerungskultur nachträglich zum Meilenstein jener Vorgänge stilisiert, die zum Ende der DDR, zur deutschen Wiedervereinigung und zum Zerbrechen des Ostblocks führten. Mit Zustimmung ungarischer und österreichischer Behörden sollte bei der Veranstaltung ein Grenztor symbolisch für drei Stunden geöffnet werden. Zwischen 600 und 700 DDR-Bürger nutzten dann diese kurze Öffnung des Eisernen Vorhangs zur Flucht in den Westen. Es war die größte Fluchtbewegung aus Ost-Deutschland seit dem Bau der Berliner Mauer. Heute erinnerten die Weinritter mit ihrer Veranstaltung an dieses Paneuropa Picknick vor 30 Jahren. Mit dabei war auch der 2. Landtagspräsident Ing. Rudolf Strommer.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts