Ausbau der Ostautobahn verzögert sich – S7 Ausbau im Zeitplan!

Wien, 14. 8. 2019

ÖVP Mandatare bei Arbeitsgespräch mit Vertretern der ASFINAG in Wien:
Ausbau der Ostautobahn verzögert sich – S7 Ausbau im Zeitplan!

övp
Markus Ulram, Georg Rosner, Dr. Josef Fiala, Ing. Rudolf Strommer, DI Ulli Vielhaber

Bei einem Arbeitsgespräch mi ASFINAG-Vorstandsdirektor Dr. Josef Fiala besprachen der 2. LT-Präs. Rudolf Strommer, LAbg. Markus Ulram und ÖVP Verkehrssprecher LAbg. Georg Rosner die im Burgenland anstehenden Straßenbauprojekte.

A4 Ostautobahn:

Laut Aussagen der ASFINAG-Geschäftsführung ist mit der Fertigstellung des dreispurigen Ausbaues der Ostautobahn A4 bis zur Abfahrt Neusiedl am See Gewerbepark nicht vor 2026 zu rechnen. Das bisherige von SPÖ-Landesräten genannte Fertigstellungsdatum im Jahr 2021 kann nicht eingehalten werden. Eine Verlängerung des dreispurigen Ausbaues bis zur Staatsgrenze ist derzeit leider nicht angedacht. „Der Leidensdruck unserer Pendlerinnen und Pendler wird durch diese Vorgehensweise erhört“, so Strommer und Ulram.

Ausbau der Schnellstraße S7

Nach jahrelangen Rechtsverfahren wird diese für das Südburgenland wichtige Schnellstraße endlich gebaut. Die Arbeiten laufen nach Plan, die Tunnelstrecke bei Rudersdorf wird derzeit errichtet. „Mit der Realisierung dieser für das Südburgenland wichtigen Lebensader wird die Lebensqualität und das wirtschaftliche Fortkommen in der gesamten Region gestärkt“, so Georg Rosner.

Alles anderen wichtigen Straßenbaumaßnahmen und Verkehrssicherungsmaßnahmen an der S31 und S4 sind im Bauzeitplan.

 

Share Button

Related posts