Landesverkehrsabteilung Burgenland – Schwerpunktaktion Verkehrssicherheit

Neusiedl, 9. 8. 2019

.

Immer wieder führt die Landesverkehrsabteilung der Polizei Schwerpunktkontrollen durch. Diese dienen nicht dazu, Autofahrer aufzuhalten, sondern die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Diesmal wurde besonderes Augenmerk auf die richtige Kindersicherung, Telefonieren am Steuer und die Gurtenpflicht gelegt. Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz machte sich vor Ort ein Bild von den Kontrollen und verteilte dabei Leuchtarmbänder und Taschenlampen.


Start der Verkehrssicherheitskampagne „Sei smart und konzentrier Dich während der Fahrt“. Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz war vor Ort dabei.

Zur Hebung der Verkehrssicherheit führte die Landesverkehrsabteilung Burgenland am Freitag, dem 09. August 2019 in der Zeit von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr eine landesweite Schwerpunktaktion durch. Hauptsächliches Augenmerk wurde dabei auf das Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung, die Benutzung von Sicherheitsgurten, die Einhaltung der vorgeschriebenen Fahrgeschwindigkeit und des Sicherheitsabstandes sowie die Überprüfung von Fahrzeuglenkern hinsichtlich Alkohol- und Suchtmittelmissbrauch gelegt.

Zwei Lenker hatten ihre Kraftfahrzeuge in einem  durch Alkohol beeinträchtigten Zustand gelenkt. Ihnen wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Der höchste gemessene Wert wurde bei einem 58-jährigen Mann aus dem Bezirk Oberwart mit 1,22 Promille festgestellt.

Insgesamt wurden 66 Alkoholtests durchgeführt, 603 Radaranzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretung und 45 sonstige Anzeigen erstattet, ein Kennzeichen von einem Motorrad abgenommen und 98 Organstrafverfügungen vor Ort erlassen.

Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz war mit Medienvertretern bei Kontrollen in Neusiedl am See vor Ort anwesend.

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts