NEOS reichen Landeslisten für die Nationalratswahl ein

Eisenstadt, 1. 8. 2019

Beate Meinl-Reisinger: „Sowohl im Bund, als auch in den Ländern stehen unsere Kandidatinnen und Kandidaten für ein neues, für ein anständiges Österreich.”

neos
Anna Bozecski und Robert Luschnik bei der Einreichung der Landesliste

NEOS haben mit dem heutigen Tag alle Landeslisten für die Nationalratswahl am 29. September bei der Wahlbehörde eingereicht. Auch die burgenländischen NEOS haben ihren Landeswahlvorschlag bereits offiziell gemacht. Gemeinsam reichten Bundesgeschäftsführer Robert Luschnik und Spitzenkandidatin Anna Bozecski diese Woche die Liste bei der Landeswahlbehörde ein.

In Burgenland treten vier Kandidatinnen und Kandidaten für NEOS an. Als Spitzenkandidatin führt Anna Bozecski die Landesliste an. Auf den Plätzen 2 bis 4 folgen Eduard Posch, Lukas Spanitz und Karlheinz Dornach.

„Die Liste repräsentiert die Vielfalt Burgenlands”, sagt Spitzenkandidatin Anna Bozecski. „Unsere Kandidatinnen und Kandidaten sind Menschen aus der Mitte der Gesellschaft. Bei uns engagieren sich Junge genauso wie Ältere, Frauen wie Männer, aus der Stadt oder vom Land. Sie bringen viel Know-How aus den unterschiedlichsten Berufen und das Wissen und Bewusstsein um die Anliegen aus allen Wahlkreisen des Bundeslandes ein. Unser gemeinsames Ziel ist es, den Anstand und das Vertrauen in die Politik zurückzubringen.“

Die burgenländische Landesliste im Überblick:

  1. Anna Bozecski, 28 Jahre, Landesgeschäftsführerin NEOS Burgenland
  2. Eduard Posch, 62, Gemeinderat in Pinkafeld
  3. Lukas Spanitz, 26, Student
  4. Karlheinz Dornach, 45, IT-Berater

.

Share Button

Related posts