Tödlicher Verkehrsunfall in Steinbach

Steinbach, 8. 7. 2019

Ein 44-jähriger Lenker krachte mit seinem PKW in ein Haus und verstarb noch an der Unfallstelle.

pn

 

Zu einem spektakulären Verkehrsunfall ist es in den Mittagsstunden des 8. Juli 2019 im Ortsgebiet von Steinbach, Bezirk Oberpullendorf, gekommen.

Ein 44-jähriger österreichischer Fahrzeuglenker kam in einer 70 km/h – Beschränkung der Kirchschlager Straße (B 55) rechtsseitig von der Fahrbahn ab, fuhr über einen nicht befestigten Parkplatz und stieß mit überhöhter Geschwindigkeit ungebremst gegen die Ecke eines Wohnhauses. Dabei wurde ein Loch im Ausmaß von ca. drei mal drei Metern in die Außenmauer des Gebäudes gerissen. Zeugenaussagen zufolge hatte der Lenker kurz vor Erreichen der 70 km/h – Zone noch einen anderen PKW überholt.

Die Feuerwehren Pilgersdorf und Steinbach trafen kurz nach dem Vorfall mit insgesamt zwei Fahrzeugen und dreizehn Feuerwehrleuten am Unfallort ein und begannen mit den Bergemaßnahmen. Vom Notarzt konnte jedoch nur noch der Tod des Lenkers festgestellt werden. Am verunfallten PKW entstand Totalschaden.

Bei der Unfallerhebung, Absicherung der Unfallstelle sowie der Verkehrsregelung durch insgesamt drei Polizeistreifen kam es zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen.

 

Share Button

Related posts