Mamanet ASKÖ Hirm fährt zu den 6. CSIT World Sports Games 2019

Hirm, 26. 6. 2019

Die Spielerinnen von  Mamanet ASKÖ Hirm fahren zu den 6. CSIT World Sports Games 2019 nach Tortosa in der spanischen Region Katalonien.

askö
Obmann Robert Walfisch mit den Spielerinnen Christiane Trolp, Michaela Pehm, Susanne Schachinger, Michaela Culinovic, Brigitte Kollar, Kathy Bukovinska und ASKÖ Landesgeschäftsführer Andreas Ponic bei der Verabschiedung in Hirm

Von 2. bis 7. Juli 2019 ist die Stadt Tortosa in der spanischen Region Katalonien von Gastgeber der CSIT World Sports Games. Bereits zum 6. Mal nimmt die ASKÖ an diesem Großereignis teil.

Die ASKÖ Delegation setzt sich diesmal aus 224 SportlerInnen, TrainerInnen und Begleitpersonen zusammen. Das Burgenland ist mit 6 Sportlerinnen vom Verein Mamanet ASKÖ Hirm vertreten. Die Damen haben sich für die Sportart Cachibol für das Nationalteam qualifiziert.

3.000 teilnehmenden AthletInnen nehmen  an der Eröffnungszeremonie  und ann den Wettkämpfen teil – die erstmals auf der CSIT Website (https://www.csit.tv/en)  per Livestream verfolgt werden kann.

Die Austragungsorte für die Wettkämpfe befinden sich in Tortosa und im ca. 20 Kilometer entfernten Amposta. Die Bestenn SportlerInnen die im Weltverband der Arbeiter- und Amateursportverbände, die alle im Breitensportbereich bzw. Nachwuchsleistungssport aktiv sind kämpfen in Sportarten wie Basketball, Judo, Ringen, Schach, Schwimmen, Tennis, Tischtennis,  Volleyball , Leichtathletik, Volleyball Beach und Cahibol um die besten Plätze.

ASKÖ Burgenland Geschäftsführer Andreas Ponic und die ganze ASKÖ Familie wünscht den ASKÖ-AthletInnen aus Hirm  erfolgreiche Wettkämpfe und schöne sportliche Erfahrungen. Als Unterstützung für die Weltspiele bekam der Obmann des Vereins Walfisch Robert eine Sonderförderung der ASKÖ Burgenland in der Höhe von 600,– €


Die CSIT – Conféderation Sportive International Travailliste et Amateur / International Workers and Amateurs in Sports Confederation – ist der Weltverband der Arbeiter- und Amateursportverbände, die alle im Breitensportbereich bzw. Nachwuchsleistungssport aktiv sind.

Die ASKÖ vertritt Österreich in diesem “Sport for All“ – Verband, der 1913 in Gent (Belgien) gegründet wurde und dessen Ideale Gleichberechtigung, Fair Play, Demokratie und Solidarität im Sport sind. In den letzten Jahren ist die CSIT zu einer globalen Organisation gewachsen und besteht mittlerweile aus 41 Mitgliedsverbänden sowie einem Kontinentalverband.

Im Jahr 2008 wurden erstmals „CSIT World Sports Games“ in Rimini (Italien) mit allen CSIT Sportarten ausgetragen. Die darauf folgenden „World Sports Games“ mit 8.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern und einer ASKÖ Delegation von 200 Personen fanden im Juli 2010 in Tallinn (Estland) statt. Die großen Höhepunkte 2013 bildeten die 100 Jahr Feier der CSIT und die „3. CSIT Weltspiele“ in Varna (Bulgarien). Die 4. CSIT Weltspiele gingen 2015 in Lignano – Sabbiadoro (Italien) über die Bühne. Die ASKÖ nahm mit einer Rekorddelegation von 240 Personen an diesem Großevent teil und konnte schlussendlich auch die Medaillenwertung für sich entscheiden. Die 5. CSIT Weltspiele wurden in 2017 Riga (Lettland) ausgetragen.

Erweiterung des Tätigkeitsfeldes der CSIT

Nicht nur auf Wettkampfsport liegt der Fokus des Arbeiterweltsportverbandes. Die Tätigkeitsschwerpunkte wurden inzwischen auf Fitness, Gesundheit, Seniorensport und Förderung von Nachwuchsfunktionären – sog. „Young Leaders“ – erweitert.

 

Share Button

Related posts