ÖVP: Wir brauchen einen zweiten Kinderarzt im Bezirk Neusiedl

Eisenstadt, 17. 6. 2019

Volkspartei fordert mehr Einsatz von Doskozil

Im Bezirk Neusiedl am See steht für über 8.000 Kinder nur ein kassenärztlicher Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde zur Verfügung. „Um hier eine Verbesserung zu schaffen, hat die Volkspartei Burgenland bereits im Jahr 2018 mit Nachdruck eine zweite Kassenstelle für einen Kinderarzt gefordert. Die darauffolgenden Ausschreibungen blieben leider erfolglos und zeigen deutlich, dass es hier mehr Maßnahmen braucht, um einen qualifizierten Mediziner für den Bezirk Neusiedl am See zu gewinnen“, sind sich der 2. Landtagspräsident Rudolf Strommer und Landtagsabgeordneter Markus Ulram einig.

övp
Markus Ulram und Rudolf Strommer

In vielen Regionen des Burgenlandes wird es immer schwieriger, Kassenstellen für Allgemeinmediziner und auch für Fachärzte nach zu besetzen. „Im Bezirk Neusiedl am See wurde auf Initiative der Volkspartei endlich eine zweite Kassenstelle für einen Kinderarzt ausgeschrieben. Dass hier die Notwendigkeit dafür gegeben ist, hat auch die Ärztekammer sowie der ehemalige Landeshauptmann Nießl bestätigt“, erinnert Strommer an die Situation und ergänzt: „Die Ausschreibung erfolgte leider zweimal ohne Erfolg. Das zeigt, dass es hier dringend zusätzliche Maßnahmen braucht, um die Stelle für Mediziner attraktiver zu machen.“

Antrag der Volkspartei: Förderrichtlinien auf kassenärztliche Facharztstellen ausweiten

Nachdem die Volkspartei Lösungen auf den Tisch gelegt hat, damit im Bereich der Allgemeinmediziner die Gesundheitsversorgung abgesichert ist, hat das Land Förderrichtlinien für Allgemeinmediziner zur Verbesserung der medizinischen Versorgung beschlossen. „Diese Förderung muss auch auf kassenärztliche Stellen für Fachärzte ausgeweitet werden,“ fordert Ulram und informiert: „Die Volkspartei Burgenland hat einen entsprechenden parlamentarischen Antrag im Landtag eingebracht.“ Auch die burgenländische Ärztekammer hat hier bereits das Land aufgefordert, zusätzliche Maßnahmen zu setzen. „Doskozil soll sich endlich durch rasches Handeln beweisen, damit es hier nicht wieder bei leeren Überschriften der rot-blauen Landesregierung bleibt“, so Ulram abschließend.

 

Share Button

Related posts