SPÖ-NR PREINER: Wasser ist Lebensgrundlage

Wien, 12. 6. 2019

Wasser ist Lebensgrundlage und für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen existenziell – deshalb: Schutz und Sicherung der Wasserressourcen!

Wasser ist das Lebensmittel NR 1, das Gold der Gegenwart und der Zukunft und muss daher für alle Menschen leistbar sein.

Preiner Logo
NR, Bgm. Erwin Preiner, SPÖ

Klimawandel, höhere Temperaturen und veränderte Niederschläge sowie das sich ändernde Verbrauchsverhalten in den Haushalten, der Landwirtschaft, im Tourismus und der Industrie, fordern von der Gesetzgebung geeignete Rahmenbedingungen zum Schutz des Trinkwassers. „Trinkwasser muss sauber und gesund sein. Es darf nicht zum Luxusprodukt werden, weil Wasser DAS LEBENSmittel ist“, so SP-Bereichssprecher für Landwirtschaft und ländlichen Raum, Erwin PREINER.

„Wasser ist Lebensgrundlage, strenge Regelungen sind wichtig und der Zugang zu sauberem Wasser muss für jeden Menschen möglich sein. Das gilt für mich auch in allen Lokalen und Gaststätten, wo Leitungswasser gratis abgegeben werden muss“, so PREINER.

Die Sicherung der elementaren Daseinsvorsorge zählt zu den Kernaufgaben der Politik und ist eine moralische Verpflichtung gegenüber kommenden Generationen. Daseinsvorsorge kann nur als sicher betrachtet werden, wenn sie im Einflussbereich der öffentlichen Hand liegt.

„Daher spreche ich mich strikt gegen die Forcierung der Liberalisierung bzw. Privatisierung von Wasser aus. Wasserversorger dürfen nicht mit neuen Auflagen, Verpflichtungen und bürokratischen Hindernissen belastet werden und die Wasserversorgung in öffentlicher Hand muss gestärkt werden. Zum Wohle der Menschen“, fordert PREINER.

„Wir wollen daher das öffentliche Trinkwasser in Österreich per Gesetz vor Privatisierung schützen. Ein entsprechender Antrag wird von der SPÖ im Parlament eingebracht werden. Damit soll gewährleistet werden, dass die Wasserver- und -entsorgung in öffentlicher Hand bleibt. Wasser gehört uns allen und niemand darf damit Profit machen!“, so PREINER.

Der Wasserleitungsverband Nördliches Burgenland WLV stellt die Wasserversorgung für die in den Bezirken Eisenstadt, Mattersburg und Neusiedl lebenden Menschen sicher und gewährleistet Trinkwasser in bester Qualität. Rund um die Uhr werden rund 200.000 Menschen und Betriebe mit dem Lebensmittel Nummer 1 versorgt. Mit dieser Infrastruktur gibt er auch enorme Versorgungssicherheit für die Menschen, die Betriebe und auch die Tourismuswirtschaft. Laut einer Kundenbefragung lehnen 82 Prozent der Befragten eine Privatisierung kategorisch ab.

Link zur Petition:

ONLINE UNTERSTÜTZEN:

Petition NR Erwin PREINER: KEIN AUSVERKAUF DES WASSER

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVI/PET/PET_00012/index.shtml

 

Share Button

Related posts