„Swim & More“ in der Seearena von Mörbisch

Mörbisch, 7. 6. 2019

.

7. Schwimm Festival Neusiedler See geht am 21. und 22. Juni 2019 über die Bühne – „Muskel Carity SwimRun“ und doppelte Seequerung feiern Premiere

Schwimmen für Jedermann mit acht Bewerben und zehn Distanzen von 20 Meter bis 6,2 Kilometer schwimmen, sowie ein attraktives Rahmenprogramm verspricht das nunmehr bereits 7. „Schwimm Festival Neusiedler See“ in der Seearena von Mörbisch. Rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 20 Nationen werden erwartet. Fix im Programm ist wieder die Seequerung am Samstag, 22. Juni 2019. Die älteste Schwimmveranstaltung Österreichs findet zum 28. Mal statt und führt von Mörbisch nach Illmitz. Dabei gilt es eine Distanz von 3,1 Kilometer zu bewältigen. Erstmals steht die doppelte Seequerung über 6,2 Kilometer am Programm. Bereits am Freitag, 21. Juni, feiert der Muskel Charity SwimRun Burgenland-Premiere. Das Event steht unter dem Motto „Starke Muskeln für Schwache“ zugunsten der Österreichischen Muskelforschung. Partner des Schwimmfestivals Neusiedler See sind unter anderen die Gemeinden Mörbisch und Illmitz, der ASVÖ und die Seefestspiele Mörbisch.

Für Sportlandesrat Christian Illedits ist das Schwimmfestival ein wichtiger Impulsgeber für den Tourismus: „Der Neusiedler See ist die wichtigste Tourismusmarke des Burgenlandes. Das Schwimmfestival ist ein Top-Event, der viele Gäste ins Land bringt und einen wesentlichen Beitrag dazu leistet, dass sich der Neusiedler See als der Sport-See Mitteleuropas positionieren kann.“ Neben dem touristischen und dem sportlich-gesundheitlichen Aspekt sei aber auch das soziale Engagement der Veranstalter und Partner von großer Bedeutung.

„Muskel Charity SwimRun“ und „Kultur meets Sport“
Die boomende und besonders in skandinavischen Ländern beliebte Sportart SwimRun wird erstmals im Burgenland als Bewerb durchgeführt. Konkret heißt das: Rein ins Wasser, schwimmen, raus aus dem Wasser, laufen, wieder rein ins Wasser, schwimmen und so weiter. Profisportler müssen in Etappen 4,8 Kilometer laufend und 1,7 Kilometer schwimmend zurücklegen. „Hobby-Sportler können den SwinRun im Team bestreiten“, erklärt Organisator Andreas Sachs. „Einer schwimmt drei Mal 200 Meter, der zweite läuft drei Mal 930 Meter.“

Der Charity Bewerb steht aber nicht nur unter dem Motto „Starke Muskeln für Schwache“, sondern auch unter dem Motto „Kultur meets Sport“. Mitglieder des Ensembles der Seefestspiel Mörbisch unter dem künstlerischen Leiter Peter Edelmann stellen sich in den Dienst der guten Sache und bestreiten auch das musikalische Abendprogramm des Charity Abend mit Gala und großer Tombola.

„Mich freut es besonders, dass der Reinerlös der Österreichischen Muskelforschung zu Gute kommt und Forschungsprojekte unterstützt werden“, so Illedits. Rund 20.000 Menschen österreichweit seien von einer Muskelerkrankung betroffen, etwa die Hälfte davon Kinder und Jugendliche, sagt Verena Bittner von der Österreichischen Muskelforschung.

Klassische und doppelte Seequerung
Bei der ältesten Schwimmveranstaltung Österreichs, der Seedurchquerung, gilt es eine Distanz von 3,1 Kilometer von Illmitz nach Mörbisch zu bewältigen. Besonders Ambitionierte können die Seequerung erstmals auch doppelt in Angriff nehmen, von Mörbisch nach Illmitz und wieder zurück. Die Seequerung startet am Samstag, 22. Juni.

Das Programm für Top-, Breiten- und Kids Sportler bleibt unverändert. Acht verschiedene Bewerbe mit zehn unterschiedlichen Distanzen von 20 Meter (Schwimmflügerl-Challenge) bis 6,2 Kilometer lassen praktisch keinen Schwimmwunsch offen – für Top-, Breiten- und Kids Sportler.

Die wichtigsten Infos zu den Schwimmsport-Veranstaltungen, zum Rahmenprogramm und die Einzelheiten zur Anmeldung sind unter www.schwimmfestival.at via Internet abrufbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts