„Gemeinsam.Sicher“ mit deiner Schule in Gols

Gols, 28. 5. 2019

Am heutigen Tag fand in der Neuen Mittelschule in Gols die Prämierungsfeier anlässlich des Ideenwettbewerbs „GEMEINSAM.SICHER mit deiner Schule“ statt. Aus dem Burgenland nahmen 14 Schulen an diesem Wettbewerb, bei welchem es in diesem Jahr um das Thema „Gewalt“ ging, teil. Aus drei Alterskategorien, 1.-4. Schulstufe, 5.-8. Schulstufe und 9. Schulstufe-Matura, wurde jeweils ein Gewinner ausgewählt.

pn

Projekt VS Unterrabnitz: „Soziales Lernen“ ist ein Schwerpunkt im Unterricht an der Volksschule. Die Schülerinnen und Schüler haben sich zum Ziel gesetzt, dem Problem „Ausgrenzung in unserer heutigen Zeit“ entgegenzuwirken. Die Lehrerinnen haben die gesammelten positiven Eigenschaften und Erfahrungen der Kinder gesammelt und mit diesen einen Song, den „Insel-Rap“ geschrieben und einstudiert. Bei der heutigen Prämierung trugen sie diesen Song vor, und brachten damit die Gäste zum Staunen.

 

Das Projekt der Neuen Mittelschule Gols befasste sich mit den Gefahren in der virtuellen Welt – Digitale Spiele da dies immer mehr Teil der Lebenswelt der SchülerInnen ist. Es wurde darauf aufmerksam gemacht, dass man mit Onlinebekanntschaften vorsichtig sein sollte, und auch keine Gewaltspiele, für welche es nicht die Altersfreigabe gibt, spielen sollte. Auch wurden die Eltern in das Projekt eingebunden und über die Gefahren aufgeklärt.

 

Die 1. Klasse der HTL Pinkafeld (Bauabteilung 1AHBT) befasste sich ebenfalls mit dem Thema Gewalt. Um einen anschaulichen und nacherlebbaren Zugang zum Thema „Mobbing“ zu bekommen, wurden Rollenspiele in Kleingruppen gespielt. Dabei konnten verschiedene Mobbingsituationen durch die Darstellung erfasst werden. Aus dem Ergebnis haben die SchülerInnen einen Song geschrieben, welcher bei Kampagnen und Veranstaltungen als Einleitung vorgeführt werden kann. Für die SchülerInnen ergab sich für die Zukunft das Motto „Ich kann auch Sicherheit gestalten, indem ich Mobbing keine Chance gebe/indem ich hinsehe und nicht weitergehe, wenn Unrecht passiert“.

Die Siegerklassen bekamen vom Landespolizeidirektor Mag. Martin Huber, der Landesrätin Mag. Daniela Winkler, dem Landesbildungsdirektor Mag. Heinz Zitz sowie der Schirmherrin Dr. Christa Kummer die Urkunden und je 500 Euro in bar überreicht.

Landespolizeidirektor Mag. Huber, erwähnte in seinem Statement, dass es wichtig sei, sich mit dem Thema Gewalt zu befassen,  sei es Gewalt an der Schule oder Gewalt im Netz.

Landesrätin Mag. Daniela Winkler, sagte, dass sie stolz auf solche Schüler und Schülerinnen ist. Sie lobte das Projekt und erwähnte, dass durch diese,  die Schulen und die Polizei zu Sicherheitspartnern geworden sind.

Landesbildungsdirektor Mag. Zitz, bedankte sich bei allen Schulen, SchülerInnen und LehrerInnen für die Initiative. Er sei stolz, auf alle Beteiligten zu den hervorragenden Beiträgen.

Dr. Christa Kummer, die Sicherheitsbotschafterin, vermittelte den SchülerInnen, dass sie alle Sicherheitsbotschafter seien, und sofort darauf aufmerksam machen sollen, wenn sie selbst  bzw. Freunde, Mitschüler usw. von Gewalt betroffen sind.

 

Share Button

Related posts