Safety-tour: VS Litzelsdorf ist die sicherste Volksschule Burgenlands

Oberpullendorf, 27. 5. 2019

Die VS Litzelsdorf ist die große Siegerin der Safety-tour 2019. In fünf spannenden Bewerben setzte sie sich letztendlich vor der VS Deutsch Tschantschendorf und den Kids aus den Volksschulen Grieselstein und Henndorf, welche gemeinsam angetreten waren, durch. Die überglücklichen SchülerInnen konnten den Tagessieg und damit die Qualifikation für die Teilnahme am Bundesfinale, welches am 25.6. in Oberösterreich ausgetragen werden wird, bejubeln.

bzsv
Spielteam animationsplanet, Landesschulinspektor HR Erwin Deutsch, MAS, MSc, Landesrätin Mag.a (FH) Daniela Winkler, BZSV-Vizepräsident Norbert Sulyok, 2. Vizebgm. Johann Heisz und 1. Vizebgm. Elisabeth Trummer – Stadtgemeinde Oberpullendorf, Abteilungs-Stv. Ing. Bernd Toplak und Patrick Winkler – AUVA, Alfred Handschuh – BMV und Mjr. Mario Bischof – Landespolizeikommando Burgenland mit der siegreichen Klasse

Utl. 20 Jahre Safety-tour sind 20 Jahre Erfolgsgeschichte

Die bereits zum 20. Mal ausgetragene Safety-tour machte diesmal mit dem Landesfinale in Oberpullendorf Station. Es war ein Zurückkommen zu den Anfängen. Im Fenyös-Stadion wurde im Jahr 2000 die erste Safety-tour im Burgenland ausgetragen. Heuer nahmen 60 Volksschulen mit über 1000 Kinder an Bewerben im ganzen Land teil. Auch in diesem Jahr haben alle Schülerinnen und Schüler hervorragende Leistungen und vor allem auch Leistungsbereitschaft gezeigt. Der Dank des Burgenländischen Zivilschutzverbandes gilt aber auch den verantwortlichen Pädagoginnen und Pädagogen, die ihre Klassen begleitet und im Vorfeld trainiert haben.

Bei der Kindersicherheitsolympiade treten Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Volksschulklassen in unterschiedlichen Disziplinen vom Radfahren und Brände löschen über Quizrunden und Hindernisparcours jeweils klassenweise an. Das Ziel ist, die Kinder auf Verhaltensweisen in Extremsituationen vorzubereiten, das reicht von Zivilcourage, Erster Hilfe bis hin zum Verständigen von Einsatzorganisationen. Aber auch die Vorbeugung ist ein zentraler Bestandteil. Wenn Kinder Gefahrenpotentiale, zum Beispiel im Straßenverkehr, frühzeitig erkennen, lassen sich diese von vornherein vermeiden. 55.000 Schulunfälle werden österreichweit pro Jahr verzeichnet. Für die Ausrichtung bedankt sich der BZSV bei den Sponsoren, allen voran der AUVA und dem Regionalmanagement Burgenland, dem Land Burgenland, dem Militärkommando Burgenland und bei allen kleineren Sponsoren.

Die diesjährigen Platzierungen:

Schule Punkte
1.      VS Litzelsdorf 377
2.      VS Deutsch Tschantschendorf 348
3.      VS Grieselstein/Henndorf 310
4.      VS Pama 267
5.      VS Marz 4a 266
6.      VS Kohfidisch 4. Kl 251
7.      VS  Ökolog. VS  Leithaprodersdorf 248
8.      VS Marz 4b 247
9.      VS Antau 220
10.  VS Parndorf 4c 213

 

 

In der Gästeklasse konnte sich die Kovács Margit DNG aus Györ über den Sieg vor der Boldog Brenner János Általános Iskola freuen.

 

Share Button

Related posts