Fußball: SC Piringsdorf : ASV Pöttsching – 2. Klasse Mitte

Piringsdorf, 26. 5. 2019

.

Ein interessantes Spiel zwischen dem SC Piringsdorf gegen den ASV Pöttsching, Tabellenzweiter gegen Erster. Wenn Pöttsching dieses Spiel gewinnt, steigen sie fix auf. Dann haben sie so viele Punkte Vorsprung, daß sie nicht mehr eingeholt werden können. Viele Zuschauer sind von beiden Ortschaften gekommen, um bei nicht so schönem Wetter ihre Mannschaft zu unterstützen. Das Spiel wurde von Schiedsrichter Habip Tekeli geleitet. Ein schneller Angriff der Gäste. Alen Jesarevic bekommt den Ball und schießt gleich ins lange Eck. Keine Chance für den Piringsdorfer Tormann. Damit geht Pöttsching in der 15. Spielminute mit 0:1 in Führung. Nur 2 Minuten später ist Sebastian Trenkmann zur Stelle, um den Ball ins Tor zu lenken. 0:2 in der 18. Minute.
Jubel bei den Zuschauern und Spielern. Pöttsching ist nicht mehr zu bremsen. Wieder 2 Minuten später ist Alen Jasarevic da, um den wunderschön von links vorbereiteten Ball ins Tor zu befördern. 20 Minuten sind gespielt und es steht schon 0:3. Das ist dann auch der Pausenstand.

Die zweite Halbzeit brachte dann keinen Regen mehr, aber dafür jede Menge Tore. In Minute 57bekommt Patrik Seidl wegen Foulspiel die gelbe Karte. Gleich eine Minute später bekommt er wegen hartem Einsteigen noch eine gelbe Karte. Somit muß er mit gelb-rot das Spielfeld verlassen und die Piringsdorfer spielen nur mehr mit 10 Mann. Bis zur 80. Spielminute plätschert das Spiel nur so vor sich hin. Ein paar Chancen, gelbe Karten und Spielerwechsel waren schon alles was sich abspielte. Nach einem Eckball für Piringsdorf kommt es im Strafraum zu einem Foul.
Schiedsrichter Tekeli entscheidet auf Elfmeter. Rene Manz ist mit dieser Entscheidung nicht einverstanden und holt sich für seine Kritik eine gelbe Karte ab. Adam Scire verwandelt dann den Elfer souverän zu 1:3 in der 81. Spielminute. Manz — Matouschowasky — Manz — wieder Matouschowasky am Tormann vorbei, schießt und Tor zum 1:4 in der 82. Minute. Gut vorbereitet von Manuel Scheiber kann Markus Schuneritsch in der 84. Minute ein Tor zum 2:4 aufholen. Wieder zwei Minuten später ist Alen Jasarevic zur richtigen Zeit am richtigen Ort und kann den Vorsprung von Pöttsching auf 2:5 ausbauen. Das war dann in der 86. Spielminute. 2:5 ist auch das Endergebnis zwischen den SC Piringsdorf gegen den ASV Pöttsching. Ein spezielles Lob geht an den Schiedsrichter Ing. Habip Tekeli, der das Spielhervorragend geleitet hat. Mit diesem Sieg hat Pöttsching jetzt 56 Punkte und steigt damit in die 1. Klasse auf. Die Freude ist nicht nur bei den Spielern groß, auch das Publikum ist begeistert. Mit blauem Rauch und Jubel wird noch lange gefeiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts