SOS Kinderdorf Güssing

Güssing, 22. 5. 2019

Halt, Herz und Hilfe für Kinder, Jugendliche und Familien – Manliusgasse 1 in Güssing

Schon seit gut 10 Jahren ist die Manliusgasse 1 in Güssing Dreh- und Angelpunkt für Familien, die Hilfe und Unterstützung brauchen. Eine Initiative von SOS-Kinderdorf, Familien zu begleiten, wenn sie sich in einer belastenden Lebenssituation befinden. In ganz Burgenland ist die sos mobile Familienarbeit schon kompetente Größe innerhalb der Kinder-und Jugendhilfe geworden. Bis zu 50 Familien in allen Bezirken des Burgenlandes können begleitet werden.

sos

„Unser Ziel ist es, den Betroffenen dabei zu helfen, ihre Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit wieder zurückzugewinnen und diese kreativ einzusetzen, um mit der aktuellen, aber auch mit möglichen zukünftigen vergleichbaren Situationen fertig zu werden.“ betont Marek Zeliska, SOS-Kinderdorfleiter Burgenland, beim Tag der offenen Tür in Güssing.
Halt, Herz und Hilfe für jede Situation
In den vergangen Jahren hat das SOS-Kinderdorf Burgenland starke Partner gefunden und somit die Möglichkeit, Familien und ihren Kindern genau dann zu helfen, wenn sie es brauchen, intensiviert und erweitert.

Dazu gehört RAINBOWS, die Begleitung von Kindern und Jugendlichen, die von Trennung oder Scheidung der Eltern oder vom Tod eines nahen Angehörigen betroffen sind. Außerdem das BETREUTE WOHNEN junger Erwachsene, der letzte Schritt in Richtung Selbständigkeit. Eine nicht mehr wegzudenkende Kooperation ist auch das SOS-KRISENTEAM, die Zusammenarbeit mit der Krisenintervention des Roten Kreuzes Burgenland. Ein Team aus verschiedenen Berufsgruppen, die sich im Fall von tragischen Ereignissen um Familien in Ausnahmesituationen kümmern.
Familienstress

SOS-Kinderdorf weiß aus der täglichen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien, dass der Grat
zur Überforderung oft schmal ist und hat beim Institut für Jugendkulturforschung eine Studie in Auftrag gegeben, die erstmals österreichweit erhoben hat, in welchen Lebensbereichen Jugendliche und ihre Familien Stress erleben und wie sie damit umgehen. Die Ergebnisse sind alarmierend:
88% der Jugendlichen empfinden Stress in ihren Familien. 55% wünschen sich mehr gemeinsame Freizeitaktivitäten. 54% wird der Schul- und Ausbildungsstress oft zu viel. 45% haben Angst, im Leben nichts zu erreichen. 40% finden den Stress, den ihre Eltern durch die Arbeit mit nach Hause bringen, belastend.
70 Jahre SOS-Kinderdorf

Was vor 70 Jahren als soziale Idee in Österreich begann, ist heute eine internationale Organisation:
SOS-Kinderdorf betreut in 135 Ländern derzeit 600.000 Not leidende Kinder, Jugendliche & Familien.
Am kommenden Freitag, den 24. Mai wird mit einem großen Festakt in Pinkafeld, gemeinsam mit Landeshauptmann Doskozil und allen SOS-Kinderdorffreunden das Jubiläum und die SOS-Kinderdorfidee „Jedem Kind ein liebevolles Zuhause“ gefeiert.

 

Share Button

Related posts