Deine Gemeinde – jung.aktiv.innovativ

Winden, 21. 5. 2019

Landesrätin Mag.a (FH) Daniela Winkler präsentierte Initiative zur Förderung der Jugendarbeit auf kommunaler Ebene

Mit dem Ziel, die Jugendarbeit zu fördern und die Mitbestimmung der Jugend in den Gemeinden zu stärken, präsentierte Landesrätin Mag. (FH) Daniela Winkler am 21. Mai 2019 in Winden am See die Initiative „Deine Gemeinde – jung.aktiv.innovativ“, die vom Landesjugendreferates beim Amt der Burgenländischen Landesregierung organisiert und vom Verband sozialdemokratischer Gemeindevertreter im Burgenland, vom Österreichischen Städtebund – Landesgruppe Burgenland und vom Burgenländischen Gemeindebund unterstützt wird.

spö
Nationalrat und Bgm. Erwin Preiner, Bgm. Erich Trummer, Präsident Verband sozialdemokratischer Gemeindevertreter im Burgenland, Landesrätin Mag.a (FH) Daniela Winkler, Anja Gross, Jugendreferentin in Winden am See, und Bgm. Stefan Bubich, BA, Geschäftsführer Burgenländischer Gemeindebund, präsentierten die Initiative ‚Deine Gemeinde – jung.aktiv.innovativ‘

„Als Landesrätin ist es mir besonders wichtig, die Meinung der Kinder und der Jugend zu hören und mich dafür einzusetzen. Die junge Generation ist als erster Anwärter auf neue tragende Rollen ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft, die ihren fixen Platz in den Gemeinden hat. Daher müssen wir den Jugendlichen im Burgenland die Chance eröffnen, ihren Lebensraum für ihre Zukunft mitzugestalten. Genau da möchte ich nun die Synergien verstärkt nutzen und mit der Initiative ‚Deine Gemeinde – jung.aktiv.innovativ‘ ansetzen, die Jugend verstärkt einbinden und ihr die Chance geben, an der Gestaltung ihrer Umwelt aktiv mitzuwirken, denn diese Generation hat ein Recht darauf. Dabei sollen Gemeinden, die für Jugendliche durch konkrete Maßnahmen entsprechende Projekte und Aktivitäten umsetzen, entsprechend gewürdigt werden. Dazu gibt es einen umfassenden Maßnahmenkatalog, aus dem die Gemeinden wählen und entsprechende Punkte ‚sammeln‘ können“, betonte Jugendreferentin Mag. (FH) Daniela Winkler.

Das Projekt wird mit 50.000 Euro vom Land Burgenland gefördert. Voraussetzungen dafür sind Maßnahmen der Gemeinden zur Stärkung oder Verbesserung der Situation der Jugendlichen auf kommunaler Ebene, wie beispielsweise die Beteiligung an der Gemeindepolitik. Darunter versteht man ein Mitbestimmungsrecht der Jugend in den Gemeinden, Begegnungszonen für Jugendliche, zum Beispiel mit einem entsprechenden Raumangebot für ein Jugendzentrum, eine Jugendinfrastruktur und soziale Angebote für Jugendliche oder Freizeitangebote und innovativen Projekten speziell für Kinder und Jugendliche. Die Gemeinden können sich bis 31. August 2019 bewerben. Die Auszeichnungen werden im Herbst dieses Jahres im Rahmen eines Festaktes verliehen. Für weitere Infos wurde ein Flyer erarbeitet, der an alle Gemeinden versendet wird. Details dazu können auch beim Landesjugendreferat des Amtes der Burgenländischen Landesregierung telefonisch unter 057/600-2496 in Erfahrung gebracht werden.

Die Auszeichnung „Deine Gemeinde – jung.aktiv.innovativ“ erhalten Gemeinden, die 25 Punkte des Maßnahmenkataloges erreichen und mindestens eine Aktivität pro Thema erfüllen. Winkler dazu: „Ich weiß natürlich, dass viele Gemeinden die Arbeit mit und für die Jugend forcieren, aber mit dem Projekt ‚Deine Gemeinde – jung.aktiv.innovativ‘ können die beteiligten Gemeinden im Burgenland Gemeinschaft und ein gemeinsames Wirken mit gleichem Ziel nach außen signalisieren. ‚Deine Gemeinde – jung.aktiv.innovativ ‘ ist eine Auszeichnung, die Gemeinden verliehen bekommen, in der qualitative Jugendarbeit geleistet wird. Ziel dieser Aktion ist, dass sich möglichst viele Gemeinden des Burgenlandes daran beteiligen und die Jugend verstärkt einbinden. Damit soll der Diskurs in den Kommunen gestärkt, und neue Sichtweisen eröffnet werden.“

 

Share Button

Related posts