FAHNDUNGSAUFRUF – nach vermisstem Buben und seiner Mutter

Eisenstadt, 18. 5. 2019

Seit dem 22. Februar 2019 ist eine 31-jährige Frau aus dem Bezirk Oberwart mit ihrem achtjährigen Sohn spurlos verschwunden. Die Frau steht im Verdacht, das Kind dem mit der alleinigen Obsorge betrauten Vater entzogen zu haben.

pn

Über das Verschwinden der Frau und der damit verbundenen Entziehung des achtjährigen Seraphin Köberl erstattete der besorgte leibliche Vater die Anzeige. Trotz intensiv geführter Fahndungsmaßnahmen konnte bis dato weder der Aufenthaltsort der Mutter noch der des Sohnes ausfindig gemacht werden, weswegen nun die zuständige Staatsanwaltschaft Eisenstadt um einen Fahndungsaufruf via der Medien ersucht. Des Weiteren wurde vom Vater des verschwundenen Buben für sachdienliche Hinweise, die zur Auffindung des Sohnes führen, eine Belohnung von 5000 Euro ausgelobt.

Meldungen und Hinweise werden von allen Polizeidienststellen oder vom Landeskriminalamt Burgenland unter der TelNr. 059133-10-3333, mail: LPD-B-LKA@polizei.gv.at, entgegengenommen.

 

Share Button

Related posts