Initiative der Bezirkshauptmannschaft: „Das Autowrack muss weg!“

Mattersburg, 10. 5. 2019

WHR Mag. Werner Zechmeister, Bezirkshauptmann von Mattersburg, initiiert mit Unterstützung der Gemeinden des Mattersburger Bezirks und der Polizei die Aktion „Das Wrack muss weg“.

bh ma
Projektleiter Alfred Franschitz, Bezirkshauptmann Mag. Werner Zechmeister, Naturschutzorgan Gerhard Riemann (alle BH Mattersburg)

Zechmeister: „Wer ein Autowrack in seinem Besitz hat oder auch nur eines in der Landschaft sieht, soll die zuständige Gemeinde oder die Bezirkshauptmannschaft unter (02626/62252-4352) verständigen. Die Gemeinden haben sich bereit erklärt, die kostenlose Entsorgung der Rostlauben zu organisieren.“

Rechtliche Aspekte

Der Bezirkshauptmann zur Rechtslage: „Altautos können unter bestimmten Umständen als „Abfall“ klassifiziert werden. Damit unterliegen sie dem Abfallwirtschaftsgesetz. Die Entsorgung kann dann auch von Amts wegen veranlasst werden. Die umweltkundigen Organe der Polizei und das Naturschutzorgan der BH sind bereits mit wachsamen Augen unterwegs und leisten Überzeugungsarbeit.

Bei einer ähnlichen Aktion vor Jahren sind bezirksweit 600 Autos entsorgt worden, das waren allein 129 Tonnen Wertstoffe. Unser Ziel im Bezirks sind diesmal 100 Altautos, das wären 21,5 t wertvolle Rohstoffe.“

Freiwillige Aktion

Alle Beteiligten betonen jedoch, dass es sich um eine freiwillige Aktion für Autobesitzer handle und wollen mit starken Argumenten überzeugen.

Die Schrottlauben

  • stellen eine Verletzungsgefahr für Mensch und Tier dar,
  • gefährden die Umwelt durch den Austritt von Ölen und Bremsflüssigkeit,
  • stören das Orts- und Landschaftsbild.

Schätze heben

Weiters weist der Bezirkshauptmann darauf hin, dass der Volkswirtschaft wichtige Wertstoffe entgehen: „Ein Auto besteht aus bis zu 10.000 Einzelteilen und 40 verschiedenen Wertstoffen. In jedem Altauto stecken wertvolle 215 kg recyclebares Material. Diese Schätze, die manche im Hinterhof stehen haben, gilt es zu heben!“

Die Initiative startet ab sofort und dauert bis 30. November 2019

 

Share Button

Related posts