FPÖ Botschaft zum 1. Mai

Eisenstadt, 1. 5. 2019

„Freudentag für Arbeitnehmer“

In ihrer heurigen Botschaft zum 1. Mai streicht die FPÖ-Burgenland die Sicherheits- und die Sozialpolitik von Bundes- und Landesregierung hervor. „Sicherheit ist die Voraussetzung für alles – und soziale Absicherung die Voraussetzung für alles Andere“, fassen Landesparteiobmann LH-Stv. Johann Tschürtz und Klubobmann Géza Molnár zusammen.

Mit der FPÖ in Bundes- und Landesregierung habe sich die Perspektive in Fragen der Sicherheit deutlich verbessert, so Sicherheitslandesrat LH-Stv. Johann Tschürtz: „Etwa ist es heute gar keine Frage mehr, dass die Grenzen kontrolliert und jene Migranten abgeschoben werden, die hier nichts verloren haben. Da kann noch so viel Geschrei von linker Seite kommen.“

FPÖ-Klubobmann Géza Molnár sieht den 1. Mai als „Freudentag für die Arbeitnehmer“ und begründet dies mit den bedingungslosen Entlastungsmaßnahmen der Bundesregierung: „Kein Arbeiter hat heute weniger im Börsel als vor der FPÖ-Regierungsbeteiligung, im Gegenteil. Wir sorgen für Entlastung und eine Steuerreform, die nicht durch neue Belastungen finanziert wird.“

fpö

 

Share Button

Related posts