Freiheitliche Arbeitnehmer: „Dankesfest“ für Arbeitnehmer „ohne Hackler“

Eisenstadt, 30. 4. 2019

FA-Kritik an teurer FSG-Selbstbeweihräucherung

Arbeiterkammer und ÖGB haben gestern Abend ein großes Fest gefeiert – eigenen Angaben zufolge ein „Dankesfest“ zur Anerkennung der Leistungen der Arbeitnehmer. In einem offensichtlich teuer inszenierten Saal wurden die etwa 300 Gäste mit Goldmedaillen als „Helden der Arbeit“ empfangen.

fa

Einigermaßen irritiert zeigen sich am Tag danach die bei der jüngsten Arbeiterkammerwahl erfolgreichen Freiheitlichen Arbeitnehmer. Landesobmann AK-Rat Siegfried Zeltner fragt: „Wo waren die Arbeitnehmer, wo war der Hackler? Ich sehe auf den Fotos nur rote AK- und ÖGB-Funktionäre und rote Politiker, die sich gegenseitig mit Goldmedaillen schmücken.“

Die Veranstaltung sei aus seiner Sicht, so Zeltner, ein „Fest der Abgehobenheit und Dekadenz“ gewesen. Aufmachung und Gästeliste seien jedenfalls Zeichen von mangelndem Respekt „vor denen, die man angeblich feiern wollte: die Arbeitnehmer, die zwar nicht eingeladen waren, aber diesen Abend mit ihren Beiträgen finanzieren durften. Gelebte Solidarität eben.“

 

Share Button

Related posts