„Endlich Entlastung!“ LH-Stv. Johann Tschürtz hocherfreut über Steuerentlastungsreform

Eisenstadt, 30. 4. 2019

Die Spitze der Bundesregierung hat heute Vormittag in Wien die im Nationalratswahlkampf 2017 und zwischen den Koalitionsparteien vereinbarte Steuerreform präsentiert. Die Reform hat ein Gesamtvolumen von 8,3 Milliarden Euro. Alleine die Tarifsenkungen werden 4,8 Millionen Österreicher profitieren lassen.

FPOe Tschuertz
LH-Stv. Johann Tschürtz, FPÖ

„Endlich Entlastung“, zeigt sich der burgenländische Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz hocherfreut über die heute präsentierten Pläne. „Was mit dem ‚Familienbonus Plus‘ und der Senkung bzw. Abschaffung der Arbeitslosenversicherungsbeiträge begonnen wurde, findet nun seine Fortsetzung mit einer Steuerentlastungsreform, die ihresgleichen sucht.“

Die FPÖ habe von allem Anfang an versprochen, weder neue Steuern einzuführen, noch neue Schulden zu machen. „Daran haben wir uns gehalten. Das ist keine Reform auf Pump – und auch keine Reform, bei der man den Bürgern in den rechten Säckel etwas hineingibt, um es ihnen aus dem linken wieder herauszuziehen“, so Tschürtz.

Der Landeshauptmann-Stellvertreter bekräftigt: „Tatsache ist, dass heute niemand weniger Geld im Börsel hat als vor der FPÖ-Regierungsbeteiligung, im Gegenteil. Jetzt profitieren alle: Arbeiter, Angestellte, Pensionisten, Unternehmer, Alleinerzieherinnen. Mit dieser Reform geht die Regierung einen wichtigen und den richtigen Weg. Österreich wird profitieren.“

 

Share Button

Related posts