MRT in Kittsee endlich in Betrieb

Neusiedl, 9. 4. 2019

Volkspartei macht weiter Druck für eine bessere Gesundheitsversorgung

Vor ziemlich genau einem Jahr wurden durch die rot-blaue Landesregierung die Nachtdienste der praktischen Ärzte abgeschafft. Somit ist die ärztliche Versorgung vor allem in der Nacht ab 22 Uhr sehr eingeschränkt. „Fast täglich erreichen uns Meldungen über Versorgungsengpässe und extrem lange Wegstrecken. Die Bevölkerung unseres Bezirkes wünscht sich wieder eine bessere und wohnortnahe Versorgung auch in der Nacht“, stellen 2. Landtagspräsident Rudolf Strommer und Landtagsabgeordneter Bgm. Markus Ulram fest.

övp

„In den letzten Monaten haben ich mich gemeinsam mit dem 2. Landtagspräsident Rudolf Strommer und vielen Kommunalpolitikern dafür eingesetzt, dass in mehreren Bereichen der Gesundheitsversorgung Verbesserungen gemacht werden müssen. Zuletzt haben wir die Ausschreibung eines zweiten Kinderarztes für unseren Bezirk unterstützt und die Verkürzung von Wartezeiten gefordert“, stellt Markus Ulram fest.

Nach vielen Ankündigungen und Zusagen wurde nun endlich das zweite MRT-Gerät im Bezirk Neusiedl installiert. „Seit gut drei Wochen ist das so wichtige MRT am Krankenhausstandort Kittsee in Betrieb genommen. Termine kann man über die Krages-Homepage www.krages.at/terminvergabe oder unter der Telefonnummer 05 79 79/33 133 vereinbaren. Im Bezirk Neusiedl am See gibt es nun die Möglichkeit über die Krankenkasse ein MRT beim Radiologen in Neusiedl am See und im Krankenhaus Kittsee zu machen“, schildert Rudolf Strommer.

„Wir werden weiterhin für eine Verbesserung der Gesundheitsversorgung eintreten und fordern weiter die Öffnung des Ärztezentrums in Frauenkirchen 24 Stunden am Tag an 7 Tagen in der Woche. Das kann nur der nächste wesentliche Schritt sein, um die Gesundheitsversorgung in unserem Bezirk zu verbessern“, sind Rudolf Strommer und Markus Ulram überzeugt.

„Jeder der für eine Verbesserung der Gesundheitsversorgung im Bezirk Neusiedl am See und vor allem für die Öffnung 24/7 des Ärztezentrums Frauenkirchen eintritt, kann dieses Anliegen mit seiner Unterschrift unter www.aerzte-zentrum.at unterstützen. Wir werden weiter für eine bessere Gesundheitsversorgung für die Bevölkerung unseres Bezirkes Neusiedl am See eintreten“, erklären Strommer und Ulram abschließend.

 

Share Button

Related posts