Feierliche Taufe und Segnung des neuen Einsatzbootes der Wasserrettung

Eisenstadt, Oggau, 6. und 7. 4. 2019

.

Vor dem Eisenstädter Landhaus erfolgte die feierliche Taufe und Segnung des neuen Einsatzbootes der Österreichischen Wasserrettung – Landesverband Burgenland. In Bereitschaft für Einsätze am Neusiedler See ist das Rettungsboot „Hans“ am ÖWR-Stützpunkt in Oggau stationiert.

„Die Österreichische Wasserrettung, insbesondere der Landesverband Burgenland, leistet eine wertvolle Arbeit im Bereich der heimischen Badegewässer. Mit ihren Schwimm-, Rettungsschwimm- und Tauchausbildungen erbringen Sie unverzichtbare Leistungen im Dienste der Sicherheit und der Gemeinschaft“, so Landeshauptmann-Stellvertreter und Sicherheitslandesrat Johann Tschürtz. Mit dem neuen Einsatzboot werde ein wichtiger Beitrag zur Sicherheit geleistet. Auch für Landtagspräsidentin Verena Dunst steht Sicherheit an erster Stelle: „Eine moderne Ausstattung, die durch das neue Einsatzboot gewährleistet ist, ist für die Sicherheit am Wasser sehr wichtig. Am allerwichtigsten sind aber die Menschen, die sich in den Dienst der Wasserrettung stellen. Sie alle leisten Großartiges. Im Namen des Landes Burgenland möchte ich ihnen daher Dank aussprechen.“ Anerkennung gebühre nicht nur den Mitgliedern der Einsatzmannschaft, die im Vorjahr mehr als 4.500 Einsatzstunden leisteten, sondern auch denjenigen, die bei Kinderschwimmkursen, Festveranstaltungen und bei allen anderen Aktivitäten ehrenamtlich und unentgeltlich mithelfen.

Die Kosten für das neue Einsatzboot belaufen sich auf 260.000 Euro. Es weist eine Länge von 9,5 Metern und ein Eigengewicht von 4,5 Tonnen auf, verfügt über eine Motorisierung von zwei Mal 150 PS und es können bis zu 12 Personen transportiert werden.

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts