5 Medaillen bei den Special Olympics World Summer Games 2019 für das Burgenland

Eisenstadt, 2. 4. 2019

.

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und Sportlandesrat Christian Illedits nahmen die erfolgreichen burgenländischen Athletinnen und Athleten im Landhaus in Eisenstadt in Empfang

Mit einer beeindruckenden Zahl von 52 Medaillen für die österreichische Delegation endeten die Special Olympics World Summer Games 2019, die von 14. bis 21. März in Abu Dhabi und Dubai über die Bühne gingen. Österreichs Team war mit 61 Athleten, 21 Unified-Partnern und 20 Trainern vertreten. 13 Mal Gold, 18 Mal Silber und 21 Mal Bronze – so sieht die genaue Statistik für das Team Österreich aus. Die 10 Athletinnen und Athleten aus dem Burgenland vom „Verein Kastell Dornau“ aus Neumarkt im Tauchental/Stadtschlaining konnten bei diesen Weltspielen insgesamt 5 Medaillen für sich verbuchen. Die erfolgreichen TeilnehmerInnen wurden gemeinsam mit ihren Unified-Partnern und Trainern am 02. April 2019 von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und Sportreferent Landesrat Christian Illedits im Landhaus in Eisenstadt in Empfang genommen und mit einer „Burgenland-Tasche“ prämiert.

Leichtathlet Stefan Holzinger aus Stadtschlaining gewann in seiner Klasse Gold über die 25 Meter, über die 50 Meter belegte er den 4. Platz. Im Bowling konnten sich Gerald Weinhofer aus Stadtschlaining und Unified-Partner Ernst Lueger aus Wenigzell ebenso die Goldmedaille sichern. Für Christine Werkovits aus Stadtschlaining gab es Silber im 25-Meter-Lauf und Bronze im Schlagballwurf. Mario Dukic aus Rechnitz und Filip Markov aus Markt Allhau sowie Unified-Partner Sebastian Koller aus St. Martin i. d. Wart holten mit dem Fußballteam die Silbermedaille. Harald Josef Wimmer aus Stadtschlaining schrammte mit Platz 4 im Bowling-Einzel ganz knapp an einer Medaille vorbei. Für Christine Weinhofer gab es im Bowling-Einzel den 8. Platz. Das Bowling-Unified-Team mit Wimmer, Weinhofer, Lueger und Harald Hafner aus Großpetersdorf beendete den Wettkampf auf dem 6. Platz.

„Diese Leistungen der burgenländischen Sportlerinnen und Sportler, aber auch die Bemühungen ihrer Unified-Partner und TrainerInnen sind mit Dank, Respekt und Anerkennung zu würdigen. Bei allem Streben nach Bestleistungen steht aber hier stets die Lebenseinstellung, der Umgang mit den Mitmenschen im Vordergrund. Deshalb werden diese Special Olympics Games sicherlich allen TeilnehmerInnen noch lange in Erinnerung bleiben. Ich darf mich deshalb bei allen AthletInnen und beim Betreuerteam herzlich bedanken, für die Zukunft alles Gute und weiterhin viel sportlichen Erfolg wünschen“, so Landeshauptmann Hans Peter Doskozil. Auch in seiner Funktion als Sportminister hat sich Doskozil mit dem damals neu aufgestellten Sportförderungsgesetz besonders für die Inklusion im Sport eingesetzt. Wichtige Punkte waren, unter anderem, die intensive Abstimmung und Zusammenarbeit im Sport zwischen den Bereichen Breitensport, Leistungs- und Spitzensport und Sport mit Behinderung sowie die Sicherstellung der Finanzierung der Verbände mit besonderer Aufgabenstellung (ÖPC, ÖBSV, Special Olympics).

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts