Rotes Kreuz Burgenland zieht Bilanz 2018

Eisenstadt, 18. 3. 2019

Eisenstadt (Rotes Kreuz) – Der jährliche Leistungsbericht des Roten Kreuzes Burgenland ist erschienen und bildet Zahlen und Fakten für das Jahr 2018 ab.

rk

„Ich bin jedes Jahr aufs Neue überrascht, wie beeindruckend die Zahlen in den einzelnen Leistungsbereichen sind“, zeigt sich Präsidentin Friederike Pirringer begeistert. „Da sieht man schwarz auf weiß, was unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alles leisten.“ Im Jahr 2018 wurden vor allem die halbstationäre Pflege sowie das First Responder-System weiter ausgebaut. Außerdem war 2018 ein Jahr der Übungen. Rund 30 Übungen fanden statt.

„In fast allen Leistungsbereichen haben wir Zuwächse zu verzeichnen“, so Pirringer. „Ob im Rettungsdienst, in der Blutspende oder bei den Lesepaten – in vielen Bereichen ist die Nachfrage gestiegen, und ich bin stolz, dass wir es geschafft haben, diese gestiegene Nachfrage in der gewohnten Qualität zu bedienen – trotz einiger Herausforderungen wie beispielsweise regem Bemühen um Zivildienstleistende.“

 

 

Rettungsdienst: 83 Mal um die Erde

Im größten Leistungsbereich des Roten Kreuzes Burgenland, dem Rettungs- und Krankentransportdienst, wurden 2018 über 3 Millionen Kilometer (3.325.730 km) zurückgelegt – und damit rund 200.000 Kilometer mehr als im Vorjahr. Dies entspricht einer 83-fachen Erdumrundung! Die freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Roten Kreuzes leisteten für die burgenländische Bevölkerung insgesamt 106.277 ehrenamtliche Dienststunden – allein im Rettungsdienst. Auch hier gibt es erfreulicherweise eine leichte Steigerung. Bei einer Bewertung von nur 27 Euro pro Stunde ergibt das für die burgenländische Bevölkerung eine Ersparnis an Steuermitteln in der Höhe von rund 2,8 Millionen Euro!

 

Auch die Einsatzzahlen sind gestiegen: Gesamt gab es 2018 knapp 6 % mehr Einsätze zu verzeichnen als im Jahr davor.

Notarzteinsätze: 6.621

Rettungseinsätze: 26.586

Krankentransporte: 51.446

Einsätze gesamt: 86.057

Unterstützt wurden die Einsatzmittel von 261 First Respondern im ganzen Land, die 2.860 Mal im Einsatz waren!

Im Jahr 2018 neu hinzugekommen ist der Ärztliche Visitendienst. In diesem Bereich haben Rotkreuz-Sanitäter gemeinsam mit praktischen Ärzten 1.404 Einsätze absolviert.

 

 

Pflege & Betreuung

Auch im Bereich der Pflege und Betreuung wurde viel geleistet, die Mitarbeiterinnen der Hauskrankenpflege legten dabei 453.195 Kilometer zurück. 3.108 Stunden wurden durch den Hospiz- und Besuchsdienst des Roten Kreuzes ehrenamtlich und kostenlos geleistet.

In Halbturn wurde ein neues Seniorentageszentrum eröffnet, in Gattendorf starteten die Bauarbeiten für ein Seniorentageszentrum und „Betreutes Wohnen Plus“.

Durch das Angebot der Team Österreich Tafel konnten unter dem Motto „Verwenden statt verschwenden“ im Jahr 2018 rund 387.000 Kilogramm Lebensmittel ausgegeben werden – 387 Tonnen Lebensmittel, die bedürftigen Menschen im Burgenland zugute kamen!

Die Krisenintervention Burgenland absolvierte mit 122 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern 119 Einsätze, bei denen 419 Personen betreut wurden.

 

 

Weitere Leistungsbereiche

Im Jahr 2018 leisteten 159 Zivildienstleistende ihren ordentlichen Zivildienst beim Roten Kreuz Burgenland.

Beim erfolgreichen Lesepaten-Programm betreuten 223 Lesepatinnen und Lesepaten 814 Kinder.

Die Burgenländerinnen und Burgenländer sind traditionell die Blutspendemeister Österreichs – gemessen an der Gesamtbevölkerung. Das blieb auch im Jahr 2018 so – bei 244 Blutspendeaktionen wurden 17.611 Blutkonserven gespendet. Auch hier kann eine leichte Steigerung verzeichnet werden.

Groß geschrieben wird im Roten Kreuz seit jeher die Aus- und Weiterbildung der Bevölkerung sowie der eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Jahr 2018 wurden dabei 6.082 Burgenländerinnen und Burgenländer in Erster Hilfe ausgebildet. 243 Kurse für eigene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden abgehalten.

Im Bereich Katastrophenhilfe war 2018 glücklicherweise ein ruhiges Jahr. Dieser Bereich stand jedoch voll im Zeichen von gemeinsamen Übungen mit anderen Einsatzorganisationen.

Dies war lediglich ein Auszug von Leistungen – aufgrund der Vielzahl von Leistungsbereichen ist eine umfassendere Darstellung in der gebotenen Kürze nicht möglich.

Nähere Informationen finden Sie im Leistungsbericht des Roten Kreuzes, welchen wir Ihnen in den kommenden Tagen per Post zusenden dürfen.

Der Leistungsbericht steht auch im Internet zum Download zur Verfügung.

 

Share Button

Related posts