Katastrophen Koordinationsbesprechung Bezirk Mattersburg

Mattersburg, 25. 2. 2019

Vorbereitung für den Fall der Fälle: Katastropheneinsatz am Tisch des Bezirkshauptmannes

Auf Einladung von Bezirkshauptmann wHR Mag. Werner Zechmeister trafen sich die Blaulichtorganisationen des Bezirks zur Katastrophen-Koordinationsbesprechung und einem allgemeinen Gedankenaustausch. Mag. Zechmeister: „Im Falle einer Katastrophe bin ich oberster Koordinator und Chef der Einsatzkräfte. Vorbereitung und Zusammenspiel sind hier der halbe Einsatzerfolg.“

bh ma

Polizei, Rotes Kreuz, Feuerwehr und Rettungshundestaffel trafen sich am Mittwoch, den 20. Februar 2019, auf Einladung des Bezirkshauptmannes zum Einsatz-Frühstück. Zechmeister: „Wenn viele unterschiedliche Kräfte, Institutionen und Organisationen zusammenspielen, ist der Bedarf an Kommunikation und Koordination besonders groß. Weil eine Kette oder auch ein Netzwerk so stark sind wie das schwächste Glied, versuchen wir, alle Player zu stärken.“

Die Besprechung war geprägt von gegenseitigem Kennenlernen und einem produktiven Gedankenaustausch. Überdies wurde die Überwachung und Betreuung von Großveranstaltungen besprochen. Weiters wurden verschiedene Szenarien durchgespielt, Ideen und Vorschläge zur Verbesserung gesammelt und weitere Schritte vereinbart.

Er sei vom professionellen Zugang der Beteiligten begeistert so der oberste Einsatzleiter bei Katastrophen, Zechmeister.

„Wir haben bei uns im Burgenland eine tolle Freiwilligenkultur. Auf den Schultern des Ehrenamtes ruht ein großer Teil unseres Hilfs- und Rettungssystems. Hier möchte ich meinen Beitrag leisten und die beste Einsatzleistung für unseren Bezirk gewährleisten“, so Zechmeister.

 

Share Button

Related posts