Der FPÖ Landtagsklub spendet einen Defibrilator

Eisenstadt, 20. 2. 2019

Der FPÖ-Landtagsklub Burgenland spendet einen Defibrillator für einen First Responder des Roten Kreuzes.

fpö

Sicherheit und eine gute Versorgung der burgenländischen Bevölkerung werden für FPÖ-Klubobmann Géza Molnár großgeschrieben. Als Festredner bei einer First Responder-Gala des Roten Kreuzes im November 2018 in Raiding zeigte sich Molnár von den Leistungen der First Responder sehr beeindruckt und brachte auch gleich ein passendes Geschenk mit: die Zusage für die Finanzierung eines Defibrillators für einen First Responder durch den FPÖ-Landtagsklub.

Am Montag, dem 18. Februar 2019, wurde in Eisenstadt eine Spende in der Höhe von 1.500 Euro an die Geschäftsleiter des Roten Kreuzes Mag. Tanja König und Thomas Wallner, MSc übergeben. „Wir freuen uns über diese Wertschätzung für die ehrenamtliche Tätigkeit unserer First Responder“, so Wallner. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten in ihrer Freizeit großartige Arbeit. Damit sie auch die entsprechende Ausrüstung haben, um ihre Aufgabe zu erfüllen, sind wir auf Spenden angewiesen. Daher freuen wir uns sehr über diese vorbildliche Aktion.“

Der neue Defibrillator wird im Bezirk Eisenstadt im Einsatz sein.

Im Burgenland leisten 261 First Responder des Roten Kreuzes professionelle Erste Hilfe – unentgeltlich und in ihrer Freizeit. Im Vorjahr haben sie 2.860 Einsätze absolviert.

 

Share Button

Related posts