Existenzgründungsbeihilfe für Junglandwirte

Eisenstadt, 19. 2. 2019

Berlakovich: Gut aufgestellte Unterstützungsprogramme sollen Junglandwirte dabei helfen, ihre Höfe marktkonform und wettbewerbsfähig zu bewirtschaften

lwk

„Der Agrarpolitik kommt die wichtige Aufgabe zu, junge Menschen in der Land- und Forstwirtschaft zu ermutigen, den elterlichen Betrieb weiter zu führen oder einen Betrieb zu gründen. So wie in vielen anderen Bereichen ist es auch in der Landwirtschaft notwendig, jungen Menschen sinnvolle Unterstützungsmaßnahmen zukommen zu lassen. Gut aufgestellte Programme für Junglandwirte sollen dabei helfen, eine flächendeckende Landwirtschaft in unserer Heimat auch in Zukunft sicherzustellen“, so Präsident Nikolaus Berlakovich.

„Die EU, Bund und Land stellen für junge Bäuerinnen und Bauern, die beispielsweise den elterlichen Betrieb pachten und weiter bewirtschaften, verschiedene Beihilfen für junge Betriebsleiter zur Verfügung. Neben der Existenzgründungsbeihilfe wird u.a. noch die Maßnahme „Top-up zum Zahlungsanspruch“ angeboten. Die Mittel sollen die Junglandwirte dabei unterstützen, ihre Betriebe marktkonform und wettbewerbsfähig bewirtschaften zu können“, so Berlakovich abschließend.

Für genaue Informationen über die Existenzgründungsbeihilfe stehen die Landwirtschaftlichen Bezirksreferate, die auch bei der Antragstellung behilflich sind, gerne zur Verfügung.

lwk

Die Information zur „Existenzgründungsbeihilfe für Junglandwirte“ wurde auch im Mitteilungsblatt der Burgenländischen Landwirtschaftskammer, Ausgabe 15. Feber 2019, Seite 12 und 13, abgedruckt!

 

Share Button

Related posts