Landesvorstandsklausur der Freiheitlichen Wirtschaft Burgenland

Rust, 13. 2. 2019

Der Landesvorstand der Freiheitlichen Wirtschaft Burgenland zog sich letzte Woche vom 07. – 08 März für eine zweitägige Klausur in das Seehotel Rust im beschaulichen Rust am See zurück. Am Tagungsprogramm stand natürlich auch die im nächsten Jahr stattfindende Wirtschaftskammerwahl. Abgearbeitet wurden die konkreten und realistischen Ziele der Freiheitlichen Wirtschaft Burgenland sowie die präzisen Aktivitäten, um dieses Ziel auch zu erreichen.

fpö

„Als konkretes Ziel peilen wir ein zweistelliges Wahlergebnis an.“, so der Landesobmann der Freiheitlichen Wirtschaft Burgenland KommR Ing. Günther Michlits. „Um dieses Ziel zu erreichen, wurden konkrete Schritte ausgearbeitet, die nun Punkt für Punkt umgesetzt werden. Inhaltlich werden wir uns dabei an fünf Themenschwerpunkte halten: Freiheit, Leistung, Verantwortung, Innovation und Standort!“, führt der Landesobmann weiter aus. „Organisatorisch sind wir bereits auf einem guten Weg. Wir werden uns in den kommenden Wochen aber auch personell erweitern und so strukturieren, dass wir zukünftig unsere Unternehmer noch besser vertreten können. Damit werden wir für den anstehenden Wahlgang bestens gerüstet zu sein.“, so Michlits abschließend.

Von der Zielsetzung und der Motivation innerhalb der Freiheitlichen Wirtschaft konnten sich auch LH-Stv. Johann Tschürtz und KO Geza Molnar persönlich ein Bild machen, welche sich am zweiten Tag der Klausur aktiv und inhaltlich einbrachten und der Freiheitlichen Wirtschaft auch die Unterstützung der FPÖ-Burgenland zusagten.

 

Share Button

Related posts