Studenten als E-Learning Experten

Eisenstadt, 12. 2. 2019

Masterstudentinnen entwickelten nachhaltiges Schulungstool für die Firma BECOM

Eisenstadt, 12. Februar 2019 – Hörsaal und Betrieb liegen oft gar nicht so weit auseinander wie vielleicht gedacht. Das wurde bei der Präsentation der Praxisprojekte der Masterstudierenden für Angewandtes Wissensmanagement an der FH Burgenland einmal mehr klar. Eine Gruppe engagierter Studentinnen, alle drei Lehrerinnen, entwickelten unter der Domain schulungsportal.at E-Learning Kurse für das burgenländische Unternehmen BECOM. Das Ergebnis fand sowohl beim Unternehmenspartner als auch bei der Studiengangsleiterin Barbara Geyer-Hayden großen Anklang. „Unsere Arbeitswelt ist stark im Wandel. Die Digitalisierung erfasst immer mehr Arbeitsbereiche, auch in der Aus- und Weiterbildung. Wie wir diesen Wandel und den Arbeitsplatz der Zukunft gestalten, wird im Masterstudiengang Angewandtes Wissensmanagement vermittelt“, erklärt sie und freut sich, dass die Expertise ihrer Studentinnen und Studenten realen Auftraggebern zu Gute kommt.

fh

Viel Know-how im Praxisprojekt
Am Ende des dritten Semesters präsentieren die Studierenden, was sie in Sachen Wissensmanagement, E-Learning und Online Kommunikation bereits gelernt haben. Für Unternehmen wie die Firma BECOM, in der Mitarbeiter auch im Schichtdienst tätig sind, haben online angebotene Kurse einen absoluten Mehrwert. „In der von uns neu konzipierten ESD Schulung, die jeder Mitarbeiter mindestens einmal jährlich durchlaufen muss, geht es im Grunde darum, zu vermeiden, dass an den sensiblen Bauteilen Schaden entsteht“, erklärt Studentin Carina Werba. Bestimmte Schuhe, ein Band und ein Mantel müssen von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getragen werden, die mit den Bauteilen in Kontakt kommen. Was früher in Präsenzschulungen vorgezeigt wurde, funktioniert nun online.

„Wir von der BECOM Electronics GmbH erwarten durch das Projekt eine Möglichkeit, ein E-Learning-System in unserem Unternehmen zu etablieren. Besonders bereichernd war die Zusammenarbeit mit den äußerst engagierten Studierenden und deren Bemühungen allen Anforderungen gerecht zu werden,“ so Ingrid Sulyok, Projektleiterin von Seiten des Unternehmenspartners.

„Das Praxisprojekt war eine großartige Bereicherung und Möglichkeit für uns Studentinnen, unsere didaktischen Fähigkeiten auch in der Privatwirtschaft einzusetzen und zu sehen, dass die Inhalte aus dem Studium sehr gut umzusetzen sind,“ sagt dazu Petra Leitgeb. Ihre Kollegin Carina Werba ergänzt: „Dieses Projekt war für mich die Kür des Studiums und vernetzt das bisher Gelernte zu einem sinnvollen Ganzen. Die gute Kommunikation mit und das regelmäßige Feedback von der Firma BECOM erleichterte uns die Umsetzung des umfangreichen Projekts ungemein.”

Facts zum Studiengang
Masterstudium – 4 Semester – Akademischer Grad „Master of Arts in Business, MA“ – Studienort Campus Eisenstadt – berufsbegleitend (i.d.R. alle zwei Wochen: Freitag ab 14:00 Uhr und Samstag, 50% Fernlehre) – Zugang: ein mindestens dreijähriges abgeschlossenes Studium an einer anerkannten inländischen oder ausländischen Hochschule.

Anmeldefrist für den Studienstart im Herbst 2019: 31. Mai 2019

Informationen unter www.fh-burgenland.at, der InfoLine 05 7705 3500 und am Infotag der FH Burgenland am Samstag, 16. März 2019 von 9 bis 14 Uhr an den Studienzentren Eisenstadt und Pinkafeld.

 

Share Button

Related posts