Service macht den Unterschied!

Eisenstadt, 6. 2. 2019

Immer mehr Studien zeigen, dass der Einzelhandel vor allem durch Angebot, regionale Nähe und allem voran durch Service gegenüber dem Onlinehandel punktet. Beim Pannonischen Handelstag 2019 hat man sich genau um dieses Thema angenommen.

wko

(Eisenstadt, 6. Februar 2019) Kommerzialrätin Andrea Gottweis, Obfrau der Sparte Handel im Burgenland: „Das Weihnachtsgeschäft hat es gezeigt: jedes siebente Geschenk der Burgenländer wurde via Internet gekauft. Wo das Internet aber nicht mithalten kann, ist das Service. Nur ein Beispiel: ein Ballkleid kaufen kann man überall, aber nur der lokale Händler kümmert sich auch um die Änderungen und dass diese rechtzeitig bis zum Fest gemacht ist.“

Um den Schwerpunkt „Service“ noch mehr in die Erinnerung der burgenländischen Händler zu rufen, wurde der heurige Pannonische Handelstag eben unter dieses Motto gestellt, Gottweis: „Den Unterschied macht der Mensch aus. Die Persönlichkeit, die Freundlichkeit, eben das Service des Unternehmers und seiner Mitarbeiter machen das entscheidende Extra aus, mit dem wir bei unseren Kunden punkten können.

Als Gastreferent erklärte Maria-Theresa Schinnerl den rund 200 Gästen unter dem Motto „Service – Die Extrameile von Morgen!“ sehr unterhaltend was diesen kleinen Unterschied ausmacht: „Das wichtigste ist, dass man den Menschen mit ehrlicher Freundlichkeit begegnet!“ und überraschte mit Fakten, wie zum Beispiel jene, dass wenn Kunden ein Unternehmen wechseln, nur zu je 15 % der Preis und die Qualität Schuld daran sind. Die restlichen 70 % wechseln ein Unternehmen, weil sie in persönlicher Hinsicht enttäuscht sind. Roland Reuter von Raiffeisen erklärte beim Handelstag, wie Banken bei ihren Kunden mit Service punkten.

 

Share Button

Related posts