Reaktion LR Petschnig, FPÖ, auf Tourismuspressekonferenz der ÖVP

Eisenstadt, 25. 1. 2019

.

Hier sehen Sie die Reaktion des zuständigen Tourismuslandesrates MMag. Alexander Petschnig, FPÖ, auf die heutige Pressekonferenz der ÖVP. Themen sind die Tourismuszahlen und die Vorschläge der ÖVP.

 


FPÖ-Benkö konterte inhaltslose Kritik der ÖVP am Tourismus!

Landesparteiobmann Steiner und Landtagspräsident Strommer kritisieren unangebracht den Tourismus im Burgenland und rücken die herausragende Leistung tausender fleißiger Unternehmer und Mitarbeiter in ein schlechtes Licht!

Eisenstadt, 25.1.2019 – In ihrer heutigen Pressekonferenz versuchten Steiner und Strommer, die Leistungen des burgenländischen Tourismus krampfhaft in ein schlechtes Licht zu rücken. Auf reelle Zahlen, Daten und Fakten wird dabei naturgegeben wenig Rücksicht genommen. Durchblickt man den Schwall an leeren Worthülsen, so bleibt von der ganzen Pressekonferenz genau ein einziger Kritikpunkt übrig: Nämlich dass das Burgenland im Jahr 2018 bei der Kennzahl der registrierten Übernachtungen ein Minus von 1,4% eingefahren hat, während die anderen acht Bundesländer Zuwächse verzeichnen konnten.

Dazu die 3. Landtagspräsidentin der FPÖ, Ilse Benkö: „Sich einzig und alleine an Nächtigungszahlen aufzuhängen, ohne die Gesamtsituation im burgenländischen Tourismus auch nur irgendwie zu betrachten, ist eine grobe Sinnentstellung der Fakten und dient der Sache in keinster Weise! Fakt ist: Noch nie gab es so viele Beschäftigte im Tourismus. Die Investitionsfreudigkeit der Unternehmer ist hervorragend, was sich in der Höhe der genehmigten Fördersummen widerspiegelt. Das Interesse der Gäste ist sowohl im Land – gemessen an den steigenden Ankünften – als auch auf überregionalen Veranstaltungen wie der Ferienmesse Wien überdurchschnittlich gut. Das Burgenland ist eine tolle und stark nachgefragte Destination geworden!“, so Benkö. Die freiheitliche Abgeordnete führt weiter aus: „Die Vertreter der burgenländischen ÖVP schwadronieren immer von konstruktiven Vorschlägen. Genau die bleibt man aber schuldig! Ständig neue Millionen zu fordern, ohne über ihre Herkunft oder ihre Verwendung auch nur einen Gedanken zu verschwenden, ist schlicht lachhaft. Die Gründung der geforderten Zeitarbeitsfirma halte ich für unseriös, weil das Land Burgenland kein Personalvermittler ist. Das AMS macht sehr gute Arbeit und serviciert sowohl Arbeitssuchende als auch Unternehmer bestens. Und was Investitionen betrifft: Das Land kommt im Bereich seiner Thermenstandorte seiner Aufgabe vorbildlich nach, Burgenlands Thermen gehören zu den Besten in ganz Österreich. Man sieht, die ÖVP kann nicht einen einzigen sinnvollen Vorschlag vorweisen, außer parteitaktischer Polemik bleibt genau nichts in Erinnerung!“.

Skurril wird es, wenn man sich die Protagonisten der ÖVP-Pressekonferenz näher ansieht: „Thomas Steiner ist Bürgermeister von Eisenstadt und damit genau von jener Landeshauptstadt, die am eindrücklichsten den touristischen Megatrend des Städtetourismus verschläft! Während andere Landeshauptstädte boomen und Wien im Vorjahr das mit Abstand höchste Wachstum aller Bundesländer generieren konnte, verharrt man in Eisenstadt in seeliger Ruhe. Da können auch die äußerst bemühten Kulturveranstaltungen der Esterhazy Privatstiftung leider nur bedingt weiterhelfen. Thomas Steiner ist mitnichten die fachliche Autorität, die er in touristischen Dingen vorspielt. Und mein Präsidentenkollege Rudolf Strommer neigt gern zum Verteilen guter Ratschläge, während seine Heimatgemeinde – der er als Tourismusverbandsobmann vorsitzt – ein weit überdurchschnittliches Minus einfährt und ungeachtet sehr ambitionierter Privatbetriebe einen Charme vom Ostberlin der 1970er versprüht – ein Blick ins dortige Seebad reicht. Ich würde beiden Herren dringend ans Herz legen, sich entweder zuerst zu informieren und sachliche Beiträge zu leisten, oder alternativ einfach einmal zu schweigen. Das wäre der wohl beste Beitrag der ÖVP zum burgenländischen Tourismus!“, schloss Benkö.


 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts