Burgenländischer Nachhaltigkeitspreis verliehen

Eisenstadt, 20. 12. 2018

Die Preisträger des Schulwettbewerbs sind die 2. Klasse der VS Wimpassing, die 2. Klasse der NMS St. Michael und die 1. Klasse und 2. Klasse der VS Unterfrauenhaid

Bereits zum sechsten Mal wurde der Burgenländische Nachhaltigkeitspreis vergeben. Im Rahmen dieses Wettbewerbs werden Schulen ausgezeichnet, die besonders nachhaltige Projekte durchführen. Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs war „Leben durch Wasser, Leben mit Wasser, Leben im Wasser!“ Die Preisträger 2018 sind neben der 2. Klasse VS Wimpassing (1. Platz) die 2. Klasse der NMS St. Michael (2. Platz) und die 1. Klasse und 2. Klasse der VS Unterfrauenhaid (3. Platz). Im Rahmen der Preisverleihung heute, Donnerstag, im Haus der Begegnung in Eisenstadt erhielten über 50 burgenländische Schulen das Ökolog-Zertifikat verliehen.

spö
1. Platz VS Wimpassing: Natur- und Umweltschutzlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf, Bildungsdirektor Mag. Heinz Josef Zitz, Landesumweltanwalt DI Dr. Michael Graf, MMag.a Sonja Graf (Ökolog-Regionalteam Burgenland, Koordination) und Mag.a Margit Schachinger (Ökolog) mit der siegreichen 2. Klasse der VS Wimpassing

„Ich bin sehr stolz darauf, dass wir im Burgenland so viele engagierte Lehrerinnen und Lehrer haben, die mit den Kindern Projekte erarbeiten und Akzente setzen. In den burgenländischen Ökologschulen wird großartige Arbeit über das ganze Schuljahr geleistet. Sie tragen den Nachhaltigkeitsgedanken raus in die Familien, in die Gemeinde und in die Bevölkerung und schaffen Bewusstsein und Sensibilisierung für Umweltthemen“, so Umweltlandesrätin Mag. Astrid Eisenkopf bei der Preisverleihung. Dies erfordere großes Engagement, oft über den normalen Umfang des Unterrichts hinaus. Dies sei nicht selbstverständlich und könne nicht genug geschätzt werden. Dieses Engagement spiegle sich auch in den beeindruckenden Leistungen wider, die beim diesjährigen Wettbewerb zum Nachhaltigkeitspreis erbracht wurden.

Die Preisträger Nachhaltigkeitspreis:

·        1. Preis: 2. Klasse der VS Wimpassing (Projekt „Unsere Leitha kennen, wertschätzen und erleben“)
·        2. Preis: 2. Klasse der NMS St. Michael (Projekt „Der See: Lebensraum für Pflanzen, Tiere und Menschen“)
·        3. Preis: 1. Klasse und 2. Klasse der VS Unterfrauenhaid (Projekt „Wasser ist Leben“)

Die Preisübergabe nahmen Natur- und Umweltschutzlandesrätin Astrid Eisenkopf, Landesumweltanwalt DI Dr. Michael Graf, Bildungsdirektor Mag. Heinz Josef Zitz und MMag. Sonja Graf (Ökolog-Regionalteam Burgenland, Koordination) vor.

Ökologzertifikate an über 50 burgenländische Schulen überreicht
Im Rahmen der Preisverleihung zum Nachhaltigkeitspreis erhielten 52 burgenländische Ökologschulen das Zertifikat überreicht.

Folgende Schulen erhielten das Ökolog-Zertifikat:

·        Bezirk Güssing: NMS St. Michael, VS St. Michael
·        Bezirk Oberwart: BHAK Oberwart, HBLA Oberwart, HLW Pinkafeld, VS Dürnbach, VS Markt Allhau
·        Bezirk Oberpullendorf: VS Steinberg-Dörfl, NMS Kobersdorf, VS Lackenbach, VS Oberpetersdorf, Storchennestschule
·        Bezirk Neusiedl: Pannoneum Neusiedl, BHAK Neusiedl, BHAK Frauenkirchen, VS Frauenkirchen, VS Andau, NMS Andau, Nationalparkvolksschule Illmitz, NMS Illmitz, VS Zurndorf, VS Deutsch Jahrndorf, VS Gattendorf, NMS Zurndorf, Neue Sportmittelschule
·        Bezirk Eisenstadt: PH Burgenland, BG BRG BORG Kurzwiese, VS Hornstein, VS Trausdorf, VS Schützen, VS Mörbisch, VS Leithaprodersdorf, VS Eisenstadt, VS Donnerskirchen, VS Wimpassing, VS Stotzing
·        Bezirk Mattersburg: ASO Mattersburg, BG BRG Mattersburg, PTS Mattersburg, NMS Mattersburg, VS Mattersburg, NMS Schattendorf, VS Mattersburg, NMS Neudörfl, VS Sieggraben, VS Zemendorf, VS Drassburg, BS  Mattersburg, BHAK Mattersburg, VS Wiesen, VS Sigless

 

Share Button

Related posts