Katastrophenschutzplan der Stadtgemeinde Pinkafeld

Pinkafeld, 15. 12. 2018

Adaptierung und Evaluierung des Katastrophenschutzplanes der Stadtgemeinde Pinkafeld – Antrag der FPÖ wird umgesetzt!

Die FPÖ-Gemeinderäte Verena HOFER und Thomas SUPPER nahmen vor kurzem Einsicht in den aktuellen Katastrophenschutzplan der Stadtgemeinde Pinkafeld. Dabei wurde festgestellt, dass dem Katastrophenschutz-plan zwar ein sehr gutes Basisdokument zugrunde liegt, jedoch nicht den optimalen Grad an Effektivität aufweist, da es nicht auf dem aktuellen Stand ist.

fpö

Die Basisdaten sowie ein Großteil des Einsatzpersonals und die Grundlagen der Infrastruktur im Gemeindebereich sind im Katastrophenschutzplan der Stadtgemeinde Pinkafeld zwar registriert, jedoch sind Teile der vorhandenen kritischen Infrastruktur sowie wichtiges Funktionspersonal nicht vollständig erfasst. Bis dato gab es auch keine Einweisung des Gemeinderates in den Katastrophenschutzplan.

Daher brachte die FPÖ diesen Sachverhalt bei der Gemeinderatssitzung am 14.12.2018 auf die Tagesordnung. Im Zuge der Gemeinderatssitzung wies FPÖ-Gemeinderat Thomas SUPPER auf diesen Umstand hin und stellte einen Antrag auf Beauftragung einer fachkundigen Person für die zumindest jährliche Adaptierung und Evaluierung des Katastrophenschutzplanes. Das FPÖ-Anliegen traf auf eine breite Zustimmung im Gemeinderat. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

„Auf Antrag wurde nun beschlossen, dass für die zumindest jährliche Adaptierung und Evaluierung des Katastrophenschutzplanes der Stadtgemeinde Pinkafeld eine fachkundige Person beauftragt werden soll. Die beauftragte Person soll diesbezüglich auch Anregungen bzw. Stellungnahmen aller Gemeinderatsparteien einholen. Außerdem sollen durch die beauftragte Person im Laufe des Jahres 2019 der Gemeinderat und sämtliche Gemeindebedienstete sowie die Verantwortlichen der Blaulichtorganisationen in den aktualisierten Katastrophenschutzplan eingewiesen werden. Ziel soll die stetige Sicherstellung der optimalen Vorbereitung auf sämtliche Krisenszenarien sein“, so FPÖ-Gemeinderat Thomas SUPPER.

„Wir bemühen uns hier wirklich um die Sicherheit der Bürger unserer Stadtgemeinde“, so FPÖ-Gemeinderätin Verena HOFER, die diesbezüglich mahnt: „Die Vorbereitung auf Krisensituationen darf niemals vernachlässigt werden!“

„Der Katastrophenschutz wird auch Thema beim Dreikönigstreffen der FPÖ Pinkafeld am 05.01.2019 um 19 Uhr im Gasthaus Szemes in Pinkafeld sein. Der Bundesheerbeamte Vzlt. Herbert UNGER wird hierzu einen hochinteressanten Vortrag halten“, so FPÖ-Stadtparteiobmann Christoph THEILER, der zu dieser Veranstaltung einlädt und freudig hinzufügt: „Auch Bundesminister Ing. Norbert HOFER wird bei der Veranstaltung vor Ort sein!“

 

Share Button

Related posts