Unbeschwerte Weihnachten für Burgenländer in Not

Eisenstadt, 29. 11. 2018

.

LH-Stv. Johann Tschürtz lud zu Benefizveranstaltung zugunsten bedürftiger Burgenländer

Zu einer Benefizveranstaltung zugunsten von Burgenländern in Not hatte Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz am Donnerstag, 29. November 2018, in seine Amtsräume geladen. Mehr als 60 Gäste waren der Einladung gefolgt; mit ihren Spenden soll Burgenländern in Not geholfen werden. Geldspenden der Gäste kommen zur Gänze dem Sozialverein „Burgenländer in Not“ zugute. Christian Bronai umrahmte die Veranstaltung im weihnachtlichen Ambiente musikalisch.

Armut sei auch im Burgenland ein sehr ernstes Problem. „Die Zahlen sprechen hier eine klare Sprache: Im Burgenland sind an die 30.000 Menschen armutsgefährdet und 9.000 Kinder von Armut bedroht. 18.000 Menschen leben in akuter Armut, davon ca. 4.500 Kinder“, erklärte Tschürtz.

Er wolle nicht nur im Sicherheitsbereich ein starkes Zeichen setzen, sondern sich auch vermehrt im Sozialbereich engagieren“, betonte Haus- und Schirmherr der Veranstaltung LH-Stv. Tschürtz. „Daher unterstütze ich mit dieser Aktion sehr gerne den Sozialverein ‚Burgenländer in Not‘ und hoffe, dass wir mit dem heutigen Erlös ein wenig dazu beitragen können, einigen in Not geratenen Burgenländerinnen und Burgenländern ein schönes, unbeschwertes Weihnachtsfest zu ermöglichen“, so der Landeshauptmannstellvertreter, der sich an dieser Stelle bei der Obfrau des Sozialvereins „Burgenländer in Not“, Silvia Maire und Geschäftsführerin Petra Pfarrkirchner bedankte.

Ziel des Vereins „Burgenländer in Not“ ist vorrangig die Unterstützung in Not geratener Burgenländerinnen und Burgenländer mit dem Ziel, diese Menschen im sozialen Bereich zu festigen und unabhängig zu machen. Der Verein stellt sich in den Dienst der Allgemeinheit, um unverschuldet in Not geratene Burgenländer mit Lebensmittelgutscheinen zu unterstützen.
„Ich bedanke mich ganz herzlich beim Vorstand des Vereins für seine Tätigkeit im Dienste notleidender Menschen in unserem Land und auch bei allen unseren Spenderinnen und Spendern, die heute ihr Herz und ihre Brieftaschen geöffnet haben“, so Tschürtz.

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts