Katastrophenvorsorge für Bauern wird ausgebaut

Eisenstadt, 24. 11. 2018

Der Nationalrat hat vor kurzem wichtige Maßnahmen zur Abfederung der Schäden durch extreme Witterungsverhältnisse in der Landwirtschaft beschlossen. Damit werden ab 2019 die durch Trockenheit, Dürre, Waldbrände, Borkenkäferplagen und Starkwetterereignisse verursachten Schäden finanziell stärker abgefangen. „Die immer stärker werdenden Auswirkungen des Klimawandels haben unsere Felder erreicht. Das bringt große Herausforderungen mit sich, auf die wir mit diesem Maßnahmenpaket reagieren“, erklärte heute Niki Berlakovich, Abgeordneter zum Nationalrat und betont weiter: „Wir setzen mit diesem Beschluss einen zentralen Teil des Hilfspaketes um und gehen somit einen wichtigen Schritt in Richtung nachhaltige Vorsorge.“

övp 

Die Versicherungen sind nun noch attraktiver für Bäuerinnen und Bauern. „Wir stärken das Vorsorgeprinzip in der Landwirtschaft und machen somit die Hilfe zur Selbsthilfe attraktiver. Mehr als die Hälfte der Prämien für Risikoversicherungen übernimmt die öffentliche Hand. Wir geben den Bäuerinnen und Bauern in Zukunft ein verbessertes Instrument mit auf den Weg, um sich verstärkt gegen die Auswirkungen des Klimawandels absichern zu können. Besser kann man Vorsorge nicht unterstützen“, so Berlakovich zum Antrag.

Nach einem ersten Maßnahmenpaket im Frühjahr wurden nunmehr wichtige Erleichterungen für einen verbesserten Versicherungsschutz beschlossen:

 

  • Anhebung der Prämienunterstützung für alle Elementarrisikoversicherungen.
  • Einführung einer Tierausfallsversicherung mit einer Prämienunterstützung

 

Konkret wird der Beitrag zu den Prämien für Risikoversicherungen bei landwirtschaftlichen Kulturen auf 55 Prozent aufgestockt und der Mehraufwand bei den Tierausfallshaftungen je zur Hälfte vom Bund und den Bundesländern übernommen. In Kraft tritt der neue Fördersatz erstmals für Versicherungsverträge ab 1. Jänner 2019. Bereits bestehende Verträge können aliquot für den Zeitraum der Versicherungsperiode, der in das Jahr 2019 fällt, gefördert werden.

 

Share Button

Related posts