Burgenlands Fleischer sind Top

Eisenstadt, 8. 11. 2018

Sensationell geschlagen haben sich Burgenlands Fleischer beim 22. internationalen Fachwettbewerb für Fleisch- und Wurstwaren. Insgesamt räumten die Burgenländer 19 Medaillen – 12x Gold, 6x Silber und 1x Bronze, ab.

wko

Der Wettbewerb wird alle zwei Jahre von der Lebensmittelakademie des österreichischen Gewerbes durchgeführt. Der internationale Fachwettbewerb für Fleisch- und Wurstwaren bietet ehrgeizigen Betrieben zahlreiche Chancen, ihre Bravurstücke einer großen Öffentlichkeit zu präsentieren.

Thomas Hatwagner, Innungsmeister der Lebensmittelgewerbe im Burgenland erklärt: „Für die Unternehmer ist der Bewerb eine Art Standortbestimmung: Wo stehe ich mit meiner Qualität, habe ich den Geschmack der Kunden genauer getroffen als andere? Wo stehe ich im Vergleich zu den Besten aus Österreich und den angrenzenden Nachbarländern? Und wie man sieht – die Burgenländer haben den Geschmack getroffen und fast 20 Medaillen mit nach Hause gebracht!“

Kürzlich besuchte WK-Direktor Rainer Ribing die Firma Fleisch-Wurst Graf in Leithaprodersdorf, um zu den höchstdekorierten Wurstwaren zu gratulieren. Die Firma Graf wurde beim internationalen Fachwettbewerb für Fleisch- und Wurstwaren mit 7 goldenen, 4 silbernen und einer bronzenen Medaille ausgezeichnet.

Weiters wurden im Burgenland die Fleischerei Brunner in Minihof-Liebenau mit 2 goldenen und 2 silbernen Medaillen und Mikis Wildspezialitäten in Potzneusiedl mit 3 goldenen Medaillen ausgezeichnet.

Share Button

Related posts