ÖVP Fazekas zu Verbesserungen bei Semesterticket

Eisenstadt, 6. 11. 2018

Darabos nach zwei Jahren endlich aus Winterschlaf erwacht

Bereits vor über zwei Jahren – am 6. Juni 2016 – hat die Volkspartei Burgenland einen Antrag auf Verbesserung bei den Semestertickets eingebracht. „Wir wollten schon damals die Beantragung des Zuschusses über das Online-Portal des Landes Burgenland ermöglichen. Alle Parteien haben sich aber gegen unseren Antrag gestellt. Jetzt – mehr als zwei Jahre später – hat auch Darabos verstanden, dass wir im Zeitalter der Digitalisierung leben und die Möglichkeit zur elektronischen Antragstellung notwendig ist“, so Jugendsprecher Patrik Fazekas.

 

övp
LAbg. Patrick Fazekas, ÖVP, Jugendsprecher

Wenn es um Fortschritt und moderne Lösungen geht, dann stößt man der rot-blauen Landesregierung im Burgenland auf taube Ohren. „Entwicklungen von draußen, die eine moderne Verwaltung betreffen, gehen an dieser Landesregierung spurlos vorbei. Andere Bundesländer setzen bereits seit langem auf Online-Services“, betont Fazekas. Wir leben im Zeitalter der Digitalisierung, wo man Bankgeschäfte, Buchungen und Einkäufe über das Internet abwickelt. Gerade deswegen sollte es möglich sein, auch Förderungen direkt über eine Online Plattform ansuchen zu können. „Bei der Beantragung des Zuschusses zum Semesterticket war das bis dato nicht möglich, obwohl wir dieses Thema bereits vor mehr als zwei Jahren im Landtag diskutiert haben“, erklärt der Jugendsprecher, der zukünftig fordert: „Wir wollen das Burgenland an die Spitze bringen, das schaffen wir nur, wenn auch Ideen anderer Parteien zugelassen werden.“

 

Share Button

Related posts