Genuss Burgenland 2018

Oberwart, 31. 10. 2018

Treffpunkt für Feinschmecker
„Genuss Burgenland 2018“ am 3. und 4. November in Oberwart

Sie ist längst zu einem Fixpunkt für Feinschmecker, Naschkatzen und Freunde der Kulinarik geworden – die Rede ist von der „Genuss Burgenland 2018“, die heuer am 3. und 4. November, jeweils in der Zeit von 09.00 bis 18.00 Uhr, bereits zum 12 Mal in der Messehalle in Oberwart stattfindet. Ihr Erfolg zeigt sich auch an der Expansion. Auf zusätzlich 800 Quadratmetern präsentieren die Austellerinnen und Aussteller heuer, was sie an Köstlichkeiten zu bieten haben. Das sind 30 Betriebe mehr als im Vorjahr, die Einblicke in ihr Produktsortiment geben. Mit den damit insgesamt 183 Betrieben ist die Genuss Burgenland längst nicht mehr „nur“ eine Messe für die Region, sondern ein wichtiger nationaler und internationaler Kulinarik-Treffpunkt. „Das Burgenland ist ein Land mit großer landschaftlicher, wie auch landwirtschaftlicher Vielfalt. Das geht von exquisiten Weinen, dem einzigartigen Uhudler, einer hervorragenden Fleischqualität bis hin zu einer großen Palette an Getreide-, Obst- und Gemüseprodukten. Auch wenn die Ausstellerinnen und Aussteller aus verschiedenen Bereichen kommen, was zählt ist die Qualität der Produkte. Ein weiterer Fokus liegt auf der Regionalität, denn viele der Produzentinnen und Produzenten kommen unmittelbar aus der Region, die ihre Produkte auch direkt ab Hof anbieten“, betonte Agrarlandesrätin Verena Dunst im Vorfeld der „Genuss Burgenland 2018“.

spö
Dr. Engelbert Rauchbauer, Obmann Genuss Burgenland, Agrarlandesrätin Verena Dunst und Messedirektor Markus Tuider präsentierten die „Genuss Burgenland 2018“ als Treffpunkt für Feinschmecker

Gelungenes Erfolgsrezept
An einem Ort unterschiedliche Hersteller und Herstellerinnen von Lebens- und Genussmittel persönlich kennenlernen, mit ihnen in Kontakt kommen können, sie über ihre Produkte erzählen hören und diese auch verkosten – das sind einige der Gründe, warum die „Genuss Burgenland“ so gut funktioniert und auch 2018 wieder weiter wächst, ist sich Veranstalter Markus Tuider von der Burgenland Messe sicher: „Gute, ehrliche Produkte sind einfach interessant und es gibt sonst keinen Ort, an dem man so viel kosten, kennenlernen, erfahren und natürlich auch kaufen kann, wie auf der Genuss Burgenland in Oberwart. Uns freut es, dass sie immer weiter wächst und neben den vielen regionalen Ausstellern auch immer mehr nationale und internationale dabei sind.“

Qualität ist Trumpf
Auch wenn die Anbieterinnen und Anbieter aus ganz unterschiedlichen Genuss-Bereichen kommen – eines verbindet sie alle: die Qualität ihrer Produkte. Dunst dazu: “Das Burgenland ist reich an besonderen und typischen landwirtschaftlichen Produkten, die das ganze Land von Norden bis Süden kennzeichnen und in dieser Ausprägung und Qualität so nur im Burgenland vorkommen. Wir sind deshalb im Interesse unserer kleinstrukturierten Betriebe bestrebt, diese regionalen Spezialitäten in einer optimalen Agrar-Tourismus Symbiose intensiv zu forcieren, dafür dementsprechend faire Preise zu erzielen und damit die Landwirtschaft im Burgenland auch in Zukunft am Leben zu erhalten. Mit den Produzenten in Kontakt zu kommen, hautnah zu erleben und zu erfahren, wie ihre Produkte entstehen, ist zu einem großen Wunsch der Gesellschaft geworden. Durch diese Verbundenheit bleibt die Wertschöpfung und Kaufkraft in der Region und die Landwirte können dadurch einen angemessenen, fairen Produktpreis erzielen. Eine Win-Win-Situation für alle Seiten. Wir wollen auch das Bewusstsein der Konsumentinnen und Konsumenten in den kommenden Jahren noch weiter verstärken, denn das Thema Biologische Landwirtschaft gewinnt bei der Kaufentscheidung eine immer stärkere Bedeutung, denn Regionalität und Genuss ergänzen sich hier optimal. Eine Entwicklung die wir ganz bewusst unterstützen!“

„Genuss Burgenland“ als strategischer Partner
Unterstützung erhält in diesem Jahr auch die „Genuss Burgenland 2018“, nämlich, von der „Genuss Burgenland“ als strategischen Partner. Dieser Verein, wo das Land, die Wirtschaftskammer, die Landwirtschaftskammer und der Tourismus Burgenland als Mitglieder fungieren, verfolgt mit Sitz im Martinsschlössl in Donnerskirchen als zentrale Anlaufstelle für Genussangelegenheiten einen Bildungsauftrag, bei dem die Prozesse der Qualitätsproduktentwicklung in den vielfältigsten Bereichen veranschaulicht werden sollen. „Unser zentraler Auftrag ist es, das Burgenland als Genuss- und Bioland mit hochwertigen landwirtschaftlichen Produkten zu fairen Preisen zu präsentieren. Darüber hinaus wird Bewusstseinsarbeit geleistet, wo die Wertschätzung dieser regionalen Produkte im Vordergrund steht. Bei dieser ‚Genuss Burgenland 2018‘ wollen wir unter dem Motto ‚Burgenland zuerst‘ Produzenten und Konsumenten noch näher zusammenbringen und gemeinsam das Burgenland als Land zum Leben präsentieren“, so Dr. Engelbert Rauchbauer, Obmann Genuss Burgenland, abschließend.

 

Share Button

Related posts