Der SC Eisenstadt holt den ersten Sieg

Mörbisch, 21. 10. 2018

Gestern hatte das lange Warten ein Ende: Der SC Eisenstadt feierte den ersten Sieg seit 29.3.2008. Damals siegte man mit 1:0 gegen den SV Horn. Exakt zehn Jahre, sechs Monate und 21 Tage später durfte die Elf von Mario Pürrer über ein 3:0 beim SV Mörbisch und somit wieder über drei Punkte jubeln.

sport

„Dem gesamten operativen Team fiel natürlich ein großer Stein vom Herzen den SC Eisenstadt wieder siegen zu sehen. Die Vorzeichen standen nicht optimal und der Saisonbeginn war sehr, sehr lehrreich“, so ein erleichterter Obmann Christopher Görz. „Jeder im Verein hat die wachsende mentale Anspannung der letzten Wochen gespürt, gleichzeitig zeigte die Mannschaft aber auch stets den unbändigen Willen, den ersten Sieg einzufahren“, so Görz weiter.

 

„Wir brauchen Zeit“

 Die im Sommer neu zusammengestellte Truppe der Hauptstädter konnte endlich das zeigen, was man sich Woche für Woche im Training hart erarbeitet hatte. Nach 90 intensiven Minuten, in denen Daniel Schicho, Spielertrainer Mario Pürrer und Michal Precuch für die Treffer sorgten, ging der SCE als verdienter Sieg vom Platz. „Der Aufbau einer neuen Mannschaft braucht neben der nötigen Zeit auch viel Geduld. Ich bin glücklich, dass wir uns endlich einmal belohnen konnten“, zeigte sich SCE-Coach Pürrer zufrieden. „Uns ist aber auch klar, dass dies nur ein weiterer Schritt war, auf den noch viele weitere folgen müssen, wir werden demütig bleiben“, so der Trainer.

 „Ein großes Lob an die Spieler, die viel Geduld aufbringen mussten für diesen Erfolg. Großes Lob auch an das Trainerteam, das sich der Verantwortung stellt, einen Verein zu formen und zu entwickeln, der bei Null begonnen hat. Eine einzigartige Situation, die es eben nicht oft gibt in einem Leben. Umso stolzer bin ich auf den bisherigen Verlauf und die Unterstützung wirklich aller Beteiligten. Wir werden den Verein weiterentwickeln und den SCE wieder zu einer guten Adresse im Burgenland aufbauen. Ich verspreche, wir werden alles dafür tun, aber es benötigt noch etwas Zeit und Unterstützung von Fans, Sponsoren und auch der Politik. Wir wollen gemeinsam erfolgreich werden!“, so Obmann Görz abschließend.

 

Share Button

Related posts