SV St. Margarethen : SV Stegersbach

St. Margarethen, 22. 9. 2018

.

Das Match SV St. Margarethen gegen SV Stegersbach begann mit einer Trauerminute für ein verstorbenes Mitglied des SV St. Margarethen. Margarethen hat die letzten 3 Spiele gewonnen und befindet sich auf Platz 7 der Tabelle. Wird die verdiente Glückssträhne halten? Wenn man die Gäste ansieht, die diese Saison erst ein Spiel gewonnen haben und auf dem vorletzten Tabellenplatz liegen, konnte man davon ausgehen. Von Beginn an, ist die Heimmannschaft das stärkere Team. Nach bereits 2 Minuten gibt es dann die erste Chance für Margarethen. Und gleich die Nächste Chance. Die Gäste haben fast keine Chance vor das Margarethener Tor zu kommen. Wenn sie es einmal schaffen, startet Margarethen sofort einen Konter. Ein schnelles Spiel und keine Mannschaft schenkt der anderen etwas. In der 12. Minute ist es dann so weit. Eine schöne Aktion, Schmidl bekommt den Ball im gegnerischen Drittel, marschiert durch die Abwehr und gibt optimal zu Thorsten Lang zurück. Der schießt und das ist das 1:0 für St. Margarethen. Das ist gleichzeitig auch der Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit werden die Gäste dann ein wenig stärker. In Minute 49 wird eine gefährliche Aktion der Stegersbacher wegen Abseits gestoppt. Freistoß für Stegersbach, ein Super Schuß von Christoph Zotter, der aber von Tormann Michael Wenzl abgewehrt werden kann. Tor duch Jan Kummer. Es wird aber wegen eines Fouls am Tormann nicht gegeben. Erwähnenswert ist, daß es keine Reklamationen an der Entscheidung von Schiedsrichter Rene Strobl gibt. Stegersbach reklamiert einen Elfmeter. Die Hausherren nutzen die Aufregung und starten einen schnellen Konter. Reinisch zieht links auf und davon und spielt auf Lang in der Mitte zwischen 5er und 11er, der läßt sich die Chance nicht nehmen und schießt zum 2:0 für St. Margarethen ein. Nach Wechseln bei beiden Mannschaften und einigen Möglichkeiten, so wie hier in der 92. Minute, beendet Schiedsrichter Rene Strobl das Spiel SV St. Margarethen gegen SV Stegersbach mit einem Endstand von 2:0. Ein verdienter Sieg für Margarethen, die damit die Erfolgsserie fortsetzen.

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts