FPÖ gegen Hetze

Eisenstadt, 21. 9. 2018

.

Nationalrat Christian Ries, Landtagsabgeordneter Manfred Haidinger und Konstantin Langhans von der FPÖ kritisierten in einer Pressekonferenz einen Mitarbeiter der Landessicherheitszentrale, der sozusagen in öffentlichem Dienst stehe. Dieser soll einen Kurier Artikel mit der Überschrift „ÖVP und FPÖ füttern Boulevard mit Inseraten pro 12 Stunden Tag“ geteilt haben und darüber geschieben haben „Verjagt das Pack“, so Haidinger. Der Beschuldigte stellte gegenüber der APA klar, er sei kein öffentlich Bediensteter, sondern Angestellter eines landesnahen Betriebes. Auch die Verhetzungsvorwürfe weist es aufs Schärfste zurück.

Ebenso gab es scharfe Kritik an den Schulplanern der sozialistischen Jugend. In diesem Druckwerk würde die SJ den Schülern eine Anleitung geben, „wie man sich gegen diese Bundesregierung, gegen Schwarz-Blau, wie sie es nennen, wehren könnte. Auch die SJ bestreitet gegenüber der APA zu kriminellen Handlungen Aufzufordern. Es stehe nur im Planer wie man politisch aktiv werden könne.

Hier gibt es mehr Informationen über den Schulplaner

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts